zurück

Aktuell

Album Check: Joris - Willkommen Goodbye

"Was, wenn das kein Ende ist. Sag, wie viel Willkommen steckt in Goodbye?“ Dieser Satz ist nicht  nur die zentrale Message des neuen Albums, sondern die Essenz des gesamten musikalischen Schaffens dieses Musikers.

Keiner schafft es so schön, zugleich himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt zu sein wie Joris. In all seinen Abschieden steckt ein Neubeginn und in all seinen Höhenflügen steckt doch immer auch Wehmut. Das war schon bei seinem ersten Album „Hoffnungslos Hoffnungsvoll“ so und das ist auch in seinem neuen Album „Willkommen Goodbye“ weiterhin deutlich spürbar.

Die Texte bewegen sich zwischen Gipfeln und...

mehr

Backstage: Helianth

Wohfühlpop im besten Sinne des Wortes präsentiert die Neumarkterin Jasmin Franceschini alias Helianth. Die 22-Jährige Singer-Songwriterin wird im Herbst ihr Minialbum „Midtide“ veröffentlichen, die erste Single daraus, „Sounds and Shapes“, ist bereits als Video erschienen.

Helianth, der Künstlername von Jasmin Franceschini, leitet sich von Helianthus (Sonnenblume) ab. Ihre ersten Songs schrieb sie im Alter von 12 Jahren, einige Zeit später stand sie als Teil des Pop-Duos She&Me auf der Bühne, unter anderem mit „All the time“, einem herrlich verträumten Song. 2017 löste sich das Duo auf. Das Verträumte hat sich...

mehr

Album Check: Taylor Swift - Fearless (Taylor's Version)

Um den Release des neuen Taylor Swift Albums zu verstehen, muss man sehr weit ausholen. Dabei stellen wir sehr schnell fest, dass es hier schon lange nicht mehr „nur“ um Musik geht.

Als Taylor Swift vor rund 20 Jahren ihren ersten Plattenvertrag unterschrieb, ahnte niemand wie groß die Karriere der Sängerin tatsächlich werden würde - wohl auch sie selbst nicht. Sie unterschrieb einen Vertrag, in dem sie die Rechte am Verkauf ihrer Songs (wie es bis heute üblich ist) dem Label übertrug.
Als die Sängerin längst ein Superstar war und die Rechte an ihren Songs zurückkaufen wollte, musste sie allerdings erstaunt...

mehr

Backstage: Fainschmitz

München, Bregenz, Bielefeld, Steinegg – die 4 Bandmitglieder von Fainschmitz sind eine bunt zusammengewürfelte Truppe, die in Wien ihre Wahlheimat gefunden hat. Ob gemächlich oder beschwingt, eines darf in ihrer Musik nie fehlen: das Augenzwinkern. Das ist auch beim neuen Album „The Fainschmitz rises“ nicht anders.

Fainschmitz gibt es seit dem Jahr 2016. Die Formation steht für akustische Musik mit Kontrabass, Gitarre, Klarinette, Saxophon, Trompete und Gesang. Letzterer kommt häufig durch ein Megaphon. „Stilistisch bewegen wir uns zwischen Jazz-Improvisation, Gipsy-Swing, Pop und Chanson“, sagt der Steinegger...

mehr

Album Check: Tom Grennan - Evering Road

Fast wäre aus dem jungen Tom Grennan ein Fußballprofi geworden. Und doch hatte das Leben für den damals 19 Jahre alten Briten eine andere Geschichte geplant.

Wie aus dem Nichts entließ ihn sein damaliger Klub, woraufhin sich der enttäuschte Tom in einer Karaoke-Bar aus Frust volllaufen ließ. Ganz nebenbei schnappte er sich dort das Mikro und ließ seinen ganzen Frust an gleich mehreren Songs aus. Seine Kameraden waren am Ende so hellauf begeistert, dass sie allesamt beschlossen die Fußballschuhe an den Nagel zu hängen und stattdessen gemeinsam Musik zu machen.

Was in jener britischen Karaoke-Bar seinen Anfang nahm,...

mehr

Album Check: Demi Lovato - Dancing With The Devil

Demi Lovato ist gerade mal 29 Jahre alt und veröffentlicht mit „Dancing With The Devil: The Art Of Starting Over“ doch bereits ihr 7. Studioalbum.

Der Album Titel, der übersetzt so viel heißt wie „Mit dem Teufel tanzen: Die Kunst eines Neustarts“   ist die perfekte Zusammenfassung der letzten Lebensjahre der Sängerin. Gerade erst hat sie eine Dokumentation über ihre zahlreichen Drogenabstürze veröffentlicht, in der sie schonungslos über ihre Grenzerfahrungen mit dem Tod und über ihre Tänze mit dem Teufel spricht. Auch die Songs im neuen Album decken ebenso schonungslos all ihre Kämpfe der letzten Jahre auf.

Demi...

mehr

Backstage: Lost Zone

Die Burggräfler Alternative-Rockband Lost Zone ist zurück – und wie: Mit einer neuen Single, einem neuen Bandmitglied und neuem Image. Unverändert ist die Qualität dessen, was sie abliefern: Die war und ist über jeden Zweifel erhaben.

Musiker zu sein, bedeutet vor allem, ständig und hart an sich zu arbeiten. Die Band Lost Zone weiß das und investierte seit der Gründung im Jahr 2015 viel Zeit und Engagement, um besser zu werden. Als Beobachter konnte man Lost Zone anhand der Videos, die sie veröffentlichten, beim Reifen zusehen.

Die Bandreise begannen die beiden Gründungsmitglieder Florian Mahlknecht (Vocals,...

mehr

Album Check: Justin Bieber - Justice

Als der damals 15-jährige Justin Bieber im Jahr 2009 sein erstes Album veröffentlichte, wurde er über Nacht nicht nur zum Superstar, sondern auch zum weltweiten Ausnahme-Phänomen. Doch auch ein Justin Bieber wird irgendwann erwachsen.

Justin Bieber ist wohl eine der polarisierendsten Figuren der Musikwelt. Die Einen lassen kein gutes Haar an Typ und Musik, die Anderen verschmelzen innerlich mit Herz und Stimme. Kaum ein Künstler durchlebte über so viele Jahre einen so großen Hype wie er - zwischen reihenweise Nummer 1 Hits, Paparazzi-Schlägereien, Drogenabstürzen und Affären. Wir haben miterlebt wie auch ein...

mehr

Backstage: Enaia

Juliane Hinteregger aus Lüsen beweist als Solokünstlerin Enaia vor allem eines: Dass sie ein feines Gespür für zeitgemäße Popsongs.

Sie kennen Enaia nicht? Es sei Ihnen verziehen. Die 21-jährige Sängerin ist noch nicht lange im Geschäft. „So richtig erst seit letztem Jahr“, sagt sie im „Backstage“-Interview. Aufgewachsen als eines von 10 Kindern in einer sehr musikalischen Familie, war sie immer schon vom Gesang fasziniert. „Mein Kindheitstraum war es, Sängerin zu werden. Ernsthaft verfolge ich diesen Traum aber erst seit dem Ausbruch der Coronapandemie samt Lockdowns. Da hatte ich plötzlich mehr Zeit, mich...

mehr

Album Check: Lana Del Rey

Lana Del Rey ist nicht nur Songwriterin und Sängerin, sie ist auch nicht bloß Künstlerin. Lana Del Rey ist selbst ein Kunstwerk zwischen Gemälde und Aktionskunst.

Jedes neue Album der Sängerin Lana Del Rey wird bereits vor dessen Veröffentlichung mit dem Prädikat „wertvoll“ versehen. Ihr wird nachgesagt gegen den Strom von konventionellen Popmusikmustern zu schwimmen. Dabei schwimmt sie nie aufdringlich und stets in gewohnt geheimnisvollen musikalischen Wassern.

Der „wertvoll“-Stempel steht auch auf dem neuen Album „Chemtrails Over The Country Club“, in dem Lana Del Rey den nächsten Schritt wagt. Der Country Club...

mehr

Backstage: Dead Like Juliet

In über 20 Ländern haben sie bereits Auftritte absolviert – vor Corona versteht sich: Die Rede ist von der Metalcore-Band Dead Like Juliet aus dem Meraner Raum. Aktuell sind die 6 Jungs mit ihrer Videosingle „Save me“ international erfolgreich.

Die Bandmitglieder Alexander Thurner (Gesang), Michael Arquin (Bass), Thomas Neulichedl (Gitarre), Maximilian Erler (Drums), Martin Mayr (Gitarre) und Markus Innerhofer (Keyboard, Gesang) sind in den vergangenen Jahren zu Stammgästen auf den meisten Festivalbühnen in Südtirol geworden. Aber nicht nur: „Wir waren bis Corona auch international viel unterwegs, haben 2...

mehr

Album Check: Ina Regen - Rot

Spätestens mit ihrem Song „Wia a Kind“ hat Ina Regen so viele Herzen berührt, dass ganz Österreich stolz auf seinen neuen musikalischen Stern war. Nun ist Ina Regen in gleich mehreren Rollen auf dem Weg nach noch weiter oben.

Seit 2 Wochen sehen wir die oberösterreichische Musikerin Ina Regen jeden Freitag in der Jury der ORF Castingshow Starmania. Dort spielt sie die Rolle der musikalisch qualifizierten Fachfrau, die den jungen Talenten gutmütig Tipps mit auf den Weg gibt. So nutzt die Musikern die Show wohl auch selbst als Sprungbrett in noch mehr Ohren.

Pünktlich zum Showstart veröffentlicht Ina Regen mit „Rot“...

mehr