zurück

Feuer & Flamme

Zum Nachhören: Hannes Fink

Hannes Fink gehört seit wenigen Tagen zu jenen Südtiroler Profi-Sportlern, die dieses Jahr ihren Rücktritt erklärt haben und das auch noch kurz nach dem historischen Aufstieg des FC Südtirol in die Serie B. Ganz nach dem Motto: Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist. Hannes Fink: „Dieser Sieg und vor allem der emotionale Moment in Triest, waren sicherlich der Höhepunkt meiner Karriere.“ Diesmal hat der ehemalige Kapitän des FC Südtirol im Sonntagsfrühstück auf Südtirol 1 zurückgeblickt, aber vor allem auch nach vorn!

Der Salurner Fabian Tait hat mit Hannes Fink so lange zusammengespielt, wie kaum ein...

mehr

Zum Nachhören: Michael Piccolruaz in "Feuer und Flamme"

Als in Tokyo 2021 der erste Sportkletterwettbewerb in der Geschichte der Olympischen Spiele stattfand, war Michael Piccolruaz (26) aus St.Christina/Gröden einer der 20 weltbesten Kletterathleten, die mit am Start waren. Er holte 2017 Bronze bei der Europameisterschaft, ist dreifacher Italienmeister, war Weltcup-Zweiter in Japan 2016 im Bouldern und freut sich nach einer durchwachsenen Saison bisher auf den Heim-Weltcup im Bouldern Mitte Juni in der „Vertikale“ in Brixen. Auch nach abgeschlossenem Geologie-Studium lebt er noch teils in Innsbruck, teils in St.Christina. Er ist Berufsathlet bei der...

mehr

Zum Nachhören: Dominik Windisch

Dominik Windisch hat genug vom Biathlon. Diese Schlagzeile sorgte im vergangenen März für Aufsehen. Seit wenigen Tagen ist der sympathische Pusterer offiziell in Rente. Mit insgesamt 3 Olympia- und 3 WM-Medaillen verabschiedet sich Windisch vom Biathlon-Zirkus. Der Blick zurück, aber auch nach vorn, an diesem Wochenende in „Feuer und Flamme“, dem Südtirol 1-Sonntagsfrühstück.

Dieses Jahr 2022 ist das Jahr der großen sportlichen Rücktritte. Nach Eishockeyprofi Anton Bernard, Skistar Manfred Mölgg hat auch Dominik Windisch genug. Seine Karriere war gespickt mit vielen Höhen aber auch mit einigen Tiefen. Windisch‘s...

mehr

Zum Nachhören: Maria Oberprantacher im Sonntagsfrühstück

Maria Oberprantacher, Jahrgang 1962 und aufgewachsen am Unterabelhof in St.Martin/Passeier, besuchte die Krankenpflegeschule in Meran und arbeitete jahrelang als Pflegerin u.a. am Krankenhaus Bozen. Danach koordinierte sie viele Jahre lang u.a. den Hauskrankenpflegedienst im Gesundheitssprengel Passeier und ist seit zehn Jahren Pflegedirektorin der Stiftung St.Elisabeth. Heute lebt sie mit ihrem Mann in St.Leonhard/Passeier, hat zwei erwachsene Kinder und drei Enkelkinder. Sie reist und wandert leidenschaftlich gerne.

Auf der Kardio-Intensivstation im Dienst Vollgas zu geben, und dann heim ins Passeiertal zu...

mehr

Zum Nachhören: Psychologin Gamper

Krieg, Corona, wirtschaftliche Unsicherheiten - was für turbulente Zeiten! Gerade jetzt spielt Zuversicht eine sehr wichtige Rolle, um die eigene innere Balance zu stärken. Sie erhöht nämlich die Resilienz und macht uns nicht nur beruflich, sondern auch privat widerstandsfähiger und erfolgreicher. Auch um dieses wichtige Thema, dreht sich das neue Buch von Dr. Lisa Gamper, welches vor kurzem im Athesia-Tappeiner-Verlag erschienen ist. „Die Kunst es leichtzunehmen“, so heißt ihr Erstlingswerk und die junge Psychologin weiß ganz genau, wovon sie schreibt.

"Man kommt ja nicht nur aus Spaß auf einen solchen...

mehr

Zum Nachhören: Schauspieler Michael Roll im Sonntagsfrühstück

Michael Roll (geboren 1961 in München) ist passionierter Golfer, Hobby-Gitarrist, ehemaliger Skilehrer, Hubschrauberpilot, Synchronsprecher und vor allem als Schauspieler seit 40 Jahren kaum mehr weg zu denken aus dem deutschen Fernsehen. Ob „Tatort“, „Traumschiff“, „Rosamunde Pilcher“, „Ein Fall für Zwei“ oder in der erfolgreichen Sat1-Serie „Der König“ – wer sein Gesicht nicht kennt, hat hunderte unterhaltsamer Fernsehabende verpasst. Inzwischen spielt er auch wieder mehr Theater. Michael Roll hat drei erwachsene Töchter aus erster Ehe und lebt mit seiner zweiten Ehefrau Claudia in der Nähe von München.

Michae...

mehr

Zum Nachhören: Sonya Egger

Sich einmal zu fühlen, wie ein großer Popstar, wie Lady Gaga z.B., dieser Traum ist für Sommelière Sonya Egger in Erfüllung gegangen. Vor wenigen Wochen wurde die sympathische Vinschgerin vom Gourmetführer „Guide Michelin“ zur besten Sommelière Italiens ausgezeichnet. Egger: „Das war ein Wahnsinn! Unbeschreiblich, einfach großartig! Tagelang lange durfte ich es niemanden verraten. Wobei mir viele dieses Glück angesehen haben und mich immer wieder gefragt haben, warum grinst du so breit?“ Diesmal war die leidenschaftliche Weinexpertin Gast im Sonntagsfrühstück auf Südtirol 1.

Auch die Weinwelt ist eine...

mehr

Zum Nachhören: Gela Allmann in Feuer&Flamme

Gela Allmann, 1984 geboren, ist Motivationsrednerin, Sportmodel und Coach. Als Bergläuferin und Skibergsteigerin gewann sie mehrere Rennen, u.a. den Zugspitzlauf, bevor sie 2014 bei einem Fotoshooting in Island schwer verunglückte und über 800 Meter in einer Flanke abstürzte. Inzwischen läuft sie wieder Skitourenrennen, liebt Fahrradfahren und Langlaufen und lebt mit ihrem Mann Andi und den beiden Kindern Felix und Lilly im bayrischen Oberland.

Es ist nicht ein Gefüge aus Bändern und Knorpeln, das ihr rechtes Knie zusammenhält, sondern eine Karbonschiene, und Physiotherapie gehört bis heute zu ihrem Alltag,...

mehr

Die Fighterin: Skibergsteigerin Gela Allmann im Sonntagsfrühstück

Gela Allmann, 1984 geboren, ist Motivationsrednerin, Sportmodel und Coach. Als Bergläuferin und Skibergsteigerin gewann sie mehrere Rennen, u.a. den Zugspitzlauf, bevor sie 2014 bei einem Fotoshooting in Island schwer verunglückte und über 800 Meter in einer Flanke abstürzte. Inzwischen läuft sie wieder Skitourenrennen, liebt Fahrradfahren und Langlaufen und lebt mit ihrem Mann Andi und den beiden Kindern Felix und Lilly im bayrischen Oberland.

Es ist nicht ein Gefüge aus Bändern und Knorpeln, das ihr rechtes Knie zusammenhält, sondern eine Karbonschiene, und Physiotherapie gehört bis heute zu ihrem Alltag,...

mehr

Zum Nachhören: Anton Bernard

Mit nur 32 Jahren hat er vor kurzem seine Schlittschuhe an den Nagel gehängt und seine Karriere als Eishockey-Profi beendet: Anton Bernard! Jahrelang war er der Vorzeigespieler des HCB-Südtirol Alperia und wird diese turbulente, aufregende Zeit sicherlich sein ganzes Leben lang nicht vergessen. Bernard: „Besonders das Jahr 2018, als wir EBEL-Meister geworden sind, war für mich das reinste Spektakel. Vor allem wie wir damals die Meisterschaft gewonnen haben… Es war ein kleines Wunder.“ Im Sonntagsfrühstück auf Südtirol 1 wird Anton Bernard nicht nur davon ausführlich erzählen.

Die Enttäuschung beim HCB Südtirol...

mehr

Zum Nachhören: Manfred Mölgg in Feuer & Flamme

Manfred Mölgg (Jahrgang 1982) aus St.Vigil in Enneberg legte eine der erfolgreichsten Südtiroler Skikarrieren aller Zeiten hin – mit 329 Weltcuprennen, 3 Weltcupsiegen und 20 Podestplätze, einer kleinen Kristallkugel im Slalom und drei WM-Medaillen. Ausgeprägter Teamgeist, unbedingter Einsatz für seine Teamkollegen und stets ein Lachen – so wird er allen nach seinem Karriereende Anfang März in Erinnerung bleiben.

Dieser letzte Lauf beim Nachtslalom in Flachau, dieser letzte Welcupauftritt, wird Manni Mölgg ein Leben lang als große Herausforderung in Erinnerung bleiben: „Da womöglich noch auf dem Innenski...

mehr

Zum Nachhören: Eiskunstläufer Daniel Grassl

Knapp 20 Jahre jung und schon Vize-Europameister. Das ist Daniel Grassl aus Meran. In Tallinn (Estland) hat er vor wenigen Wochen die Silbermedaille geholt. Nach dem Kurzprogramm legte Grassl eine hervorragende Kür hin und das war sicherlich eines der ganz großen Highlights seiner noch jungen Karriere. Grassl: „Diese Saison ist viel besser gelaufen als ich mir gedacht habe“. Diesmal ist der sympathische Meraner Gast im Sonntagsfrühstück auf Südtirol 1.

Sein großes Ziel bei den Olympischen Winterspielen in Peking war es unter die Top Ten zu schaffen und genau das ist ihm auch gelungen. Daniel Grassl hat nach der...

mehr