zurück

Feuer & Flamme

Der Gedankenleser im Sonntagsfrühstück!

Gedankenlesen, und das ohne Hellseherei oder übersinnliche Fähigkeiten? Thorsten Havener lässt sich nichts vormachen. Allein aus dem Gesicht und der Körpersprache eines Menschen kann er fast alles herauslesen. Diese Fähigkeiten hat Havener zu seinem Broterwerb gemacht. Er bietet Seminare und Vorträge an, und gibt sein Wissen in Büchern weiter. Und er macht Fernsehshows und tourt  durch die Lande. Derzeit mit seinem Bühnenprogramm „Der Körpersprache-Code“ .

Hinter dem Erfolg des Gedankenlesers aus Deutschland steckt aber kein großer Hokus Pokus, sondern jahrelange Arbeit und Erfahrung. „Fleiß ist dabei viel...

mehr

Sternekoch Luis Haller im Sonntagsfrühstück

Seit 2009 strahlt Luis Hallers Stern über Südtirols Gourmethimmel. Für den jungen Meraner ist diese Auszeichnung Bestätigung und Ansporn zugleich, denn Kochen ist für den Sternekoch im „Relais & Chateaux Castel Fragsburg“ bei Meran,  nicht nur Broterwerb und Beruf, sondern schlichtweg Berufung. „Kochen ist meine Passion. Wenn man abends nach dem Service von Tisch zu Tisch geht und die Begeisterung der Gäste sieht, dann sind das Lorbeeren ohne Ende. Eine Zufriedenheit, die man mit Worten nicht beschreiben kann.“ Dass das tägliche Arbeitspensum bei 14 – 15 Stunden liegt, wird in solchen Augenblicken zu einer...

mehr

Natalie von Cascada im Sonntagsfrühstück

Natalie Horler lebt einen Traum. Nicht nur ihren eigenen, sondern auch den, tausender junger Menschen weltweit. Als international gefeierter Musikstar kann sie von dem leben, was sie schon immer machen wollte: Musik. Und mit dieser kam Natalie sehr früh in Berührung, denn ihr Vater hatte sich der Jazzmusik verschrieben und spielte selbst in einer Band. Um sich ihren Traum von der Musikerkarriere verwirklichen zu können, hat die Bonnerin keine Mühen gescheut. Sie jobbte als Jeansverkäuferin, kellnerte und arbeitete in einer Cocktailbar, wo sie zwischendurch immer wieder mal sang. Der Weg zum Ziel funktioniert eben...

mehr

Der Augenzwinkernde – Journalist und Dokumentarfilmer Gustav Hofer in „Feuer und Flamme“

„Italy: Love it, or Leave it“. In diesem dokumentarischen Roadmovie tingelt Gustav Hofer mit seinem Lebensgefährten Luca Ragazzi im alten roten Fiat Cinquecento quer durch Italien auf der Suche nach Argumenten, die den beiden die Entscheidung erleichtern sollen, in diesem vertrackten Land zu bleiben, oder doch lieber auszuwandern wie zahlreiche Freunde. Warum bleiben die beiden am Ende? „Um weiter über das Gehen nachdenken zu können“, lacht Gustav - und meint es wohl trotzdem ernst. 

Gustav Hofer ist in Sarnthein mit Blick auf die Sarner Scharte und Schloss Reinegg aufgewachsen, und im ständigen Warten auf den...

mehr

Priester Don Mario Gretter zu Gast bei Feuer und Flamme

Es schmeckt nach Weihrauch und Kardamom wenn Don Mario Gretter von seinen Studienjahren in der ägyptischen Hauptstadt Kairo erzählt. „Ich kam in der Nacht in Kairo an, und spürte sofort: diese Stadt schläft nie“, erzählt er. Chaotisches, buntes Leben rund um die Uhr, sechsspurige Straßen die nur  im Zickzack und laufend zu überqueren sind. Islamistik und Arabisch hat Gretter studiert in Kairo, noch heute schwärmt er von dieser Zeit.

In Ägypten hat er alle Facetten des Islam kennengelernt. Die Religion und die Menschen die diesen Glauben praktizieren. Angst verschwindet wenn es Begegnung gibt, auch das weiß er...

mehr

Schauspielstar Til Schweiger in "Feuer & Flamme"

Der Name Til Schweiger steht seit Jahrzehnten für Erfolg, denn nicht nur Frauenherzen bringt der smarte Deutsche in Aufruhr - seine Filme bewegen, sind anrührend, tragisch und komisch zugleich. "Ich mag solche Filme. Schon mein erster Film "Knockin` On Heaven`s Door" war so eine Mischung. Das war keine reine Komödie, das war eine Tragödie", blickt der Schauspieler zurück.

Auch sein neuester Film "Honig im Kopf" rührt an und erzählt von der wunderbaren Liebe eines Mädchens zu ihrem an Alzheimer erkrankten Großvater; bewegend aber auch sehr witzig zugleich. Schweigers Tochter Emma spielt dabei die Enkelin und...

mehr