zurück

Aktuell

Album Check: Mark Forster - Tape

Eigentlich wollte Mark Forster ja eine Pause machen. Eigentlich wollte er dafür weit weg und in den USA seine Ruhe finden. Und dann hat er beim Spazieren gehen mitten in New Orleans diese Brassband gehört. Und dann wollte er ein Album machen. Sofort!

Wenn man Mark Forster heißt und auf der Suche nach den passenden Musikern für sein neues Album ist, dann nimmt man nicht einfach mal diejenigen, die man grad kennt...dann googelt man sich seine neuen Mitmusiker. Mark Forster brauchte für seine neuen Songs den „besten Gospelchor der Welt“. Das Suchmaschinenergebnis brachte ihn schließlich zu den Harlem Gospel...

mehr

Album Check: Sailing Conductors - Songs for Marianne

Es gibt eine ganze Musikrichtung, die sich den Titel Weltmusik auf die Stirn schreibt. So nahe am Klang der Welt, wie die Sailing Conductors, war aber selbst jede Weltmusik der Welt noch nicht.

Was passiert, wenn ein Song irgendwo auf der Welt geboren wird, einmal rund um die Weltkugel erwachsen wird, um an Ende auf der anderen Seite der Erde seinen finalen Charakter zu bekommen? Die beiden Tontechnikstudenten Benjamin Schaschek und Hannes Koch aus Deutschland wollten genau das herausfinden. Nach ihrem Studium in Berlin sind sie auf einem kleinen Segelboot von Australien nach Deutschland gesegelt und haben an...

mehr

Album Check: Thorsteinn Einarsson - 1;

Er ist immer noch da...und das ist für einen Castingshow-Star 2 Jahre nach der Show gar nicht mal so selbstverständlich. Thorsteinn Einarsson hat vor 2 Jahren überzeugt und er überzeugt mit seinem Debutalbum gleich noch viel mehr.

Das Leben des kleinen Thorsteinn Einarsson war ein Hin und Her. Das Hin war Island, das Her Österreich...das Hin war seine Mutter in Island, der Her sein opernsingender Vater in Österreich. Nach den ersten musikalischen Gehversuchen mit eigener Band in Island waren es aber dann doch die Österreicher, die den jungen Sänger groß gemacht haben. Als Viertplatzierter bei der ORF Castingshow...

mehr

Backstage: Der Rückblick

Über 30 Wochen lang begeisterten Südtiroler Künstler bei Backstage Tausende von Südtirolern für Musik aus dem eigenen Land. Die Aktion unterstützt von Dolomiten, Südtirol 1 und Stol.it bot auch diesmal wieder heimischen Musikern eine wichtige Plattform – gedruckt, online und on air. Das Fazit der Macher nach der dritten Staffel? „Noch nie gab es so viel, so gute Musik aus Südtirol.“

Als sich Arnold Sorg, Rainer Hilpold und Martin Perkmann an die Planung der Aktion machten, ahnten sie noch nicht, wie stark sich das Format entwickeln würde: „Wir hätten niemals gedacht, dass wir ein so hohes musikalisches Niveau...

mehr

Album Check: Mike Posner - At Night, Alone

Der Trend gibt Folgendes vor: Ein DJ sucht sich einen Song eines Singer/Songwriters, legt Beats darunter und platziert ihn unter seinem Namen in den Charts. Mike Posner stellt diese Welt auf den Kopf.

Mike Posner wäre vielleicht einer der Singer/Songwriter, die in das Beuteschema der nach Songs suchenden Djs passen. Allerdings ist dieser Mike Posner diesen Djs einen Schritt voraus. Er schreibt nämlich chillige Songs und sucht sich gleich selbst die Djs aus, die seinen Songs den Remix-Stempel aufdrücken sollen. Eigentlich auch kein Wunder, dass dieses Konzept am Ende wirklich funktioniert.

Der Song I Took A Pill...

mehr

Backstage: U3

 

Die Nigerianer John, Dickson und Kelly von der Band U3 leben seit einem Jahr in einem Flüchtlingsheim in Prissian und nutzen dort jede freie Minute, um gemeinsam Musik zu machen. Denn sie haben einen Traum: Sie wollen auf die große Bühne. „Backstage“ über 3 Rapper mit Talent und mehr „Credibility“ als die meisten der aktuellen Szene-Größen.

Um die Musik von U3 zu verstehen, genügt es nicht, sich aktuelle Platten von Flo-Rida oder Drake anzuhören.  „Weil sie nicht das Bild vom Hip-Hop vermitteln,  das wir rüberbringen wollen.“ Die 3 Nigerianer orientieren sich eher an der Urform des Genres. Zur Erinnerung: In...

mehr

Album Check: Max Giesinger - Der Junge, der rennt

Es gibt so Viele: Mark Forster, Tim Bendzko und Joris sind nur die Spitze eines Deutschpop-Eisbergs. Wie viel Platz ist da noch für junge, neue Künstler mit Deutschpop-Ambitionen? Mindestens ein Platz ist noch da.

Max Giesinger ist das erste Mal in Erscheinung getreten, als er bei der ersten Staffel der Castingshow „The Voice of Germany“ den vierten Platz erreicht hat. Den Rückenwind dieser Aufmerksamkeit konnte er jedoch nicht weiter in die Folgemonate retten. Vielleicht wollte er das auch gar nicht, vielleicht wollte er sich Zeit lassen, rauskommen aus dem Castingshow-Schatten und sein eigenes Ding machen....

mehr

Eurovision Song Contest: Die Favoriten

200 Millionen Menschen!
So viele werden sich das Finale vom Eurovision Song Contest anschauen...und damit ist der ESC der weltweit am meisten beachtete Musikwettbewerb der Welt. Dieses Jahr übertragen sogar noch die Amerikaner live.

Und so international das Publikum, so international klingen auch die Songs...zwischen Alternative Rock und Schlager-Pop ist da alles mit dabei...

Die Wettbüros wissen eigentlich eh schon wer gewinnt. In den letzten 4 Jahren haben die den Sieger 3 Mal vorausgesagt. Dieses Jahr sehen die Buchmacher den Beitrag aus Russland ganz vorne. Aber natürlich wollen auch andere noch mitmischen....

mehr

Album Check: Jamie Lee - Berlin

Bis vor wenigen Monaten war Jamie Lee Kriewitz aus Springe nur ein kleines Mädchen mit auffallend auffallendem Kleidungsstil. In einer Woche könnte sie endgültig zum internationalen Superstar werden.

Erst hat sie bei der Castingshow „The Voice of Germany“ das Publikum verzaubert und für sich gewonnen, dann hat sie das Ding gewonnen und jetzt ist sie das Gesicht des musikalischen Deutschlands 2016. In einer Woche wird sie beim Eurovision Song Contest für ihr Land antreten und das Wunder der damals ebenso jungen und schrägen Lena Meyer Landrut zu wiederholen versuchen. Die Erfolgschancen stehen durchaus gut: Eine...

mehr

Backstage: The Zanzis

Obwohl sie allesamt aus Gröden sind, haben sich die 6 „Zanzis“-Mitglieder in Bozen kennengelernt, im Gamperheim, während ihrer Schulzeit. „Wir wurden gefragt, ob wir ein paar Lieder für die Weihnachtsfeier des Heimes spielen könnten“, erzählt Diego Moroder, der Sänger der Band. Also taten sich die 6 musikbegeisterten Grödner zusammen und schlussendlich wurden die „Zanzis“ daraus.

Der Name „The Zanzis“ kommt im engeren Sinne vom Satz „Jonsa a se to n zanzi?“ – was so viel bedeutet wie: „Gehen wir einen Kaffee holen?“ „Als wir verzweifelt einen Namen für unsere Band suchten, waren wir gerade dabei, einen Kaffee zu...

mehr

Album Check: Christina Stürmer - Seite an Seite

Für uns Südtiroler ist und bleibt sie die Stürmer Christl. Seit wir sie vor mehr als 13 Jahren bei der ORF-Castingshow Starmania kennen gelernt haben, mögen wir sie. Und das wird sich so schnell wohl nicht ändern.

In all diesen Jahren hat die Sängerin schon längst bewiesen, dass sie sich ihren Platz in der deutschsprachigen Musikwelt verdient. Diesen Platz hat sie sich wie kaum eine andere hart erarbeitet. Vor allem in den ersten Jahren nach dem Sprungbrett Starmania war sie praktisch 300 Tag im Jahr unterwegs...Konzerte, PR-Terminie, Studio, neues Album...Konzerte, PR-Termine, Studio, neues Album...und so...

mehr

Backstage: Daniela Pircher

Die Songs, die auf ihrem neuen Album „Selig guat“ zu finden sind, hat sie im Spätherbst 2013 geschrieben und komponiert. Wenige Monate später dann der Schock: Daniela Pircher erkrankt schwer und muss eine „lange Zwangspause“ einlegen, wie sie im Rückblick sagt. „Umso schöner ist es, dass ich dieses Album nun der Öffentlichkeit präsentieren kann.“

Die Lieder erzählen von alltäglichen Geschichten, die jedem Mensch passieren, sagt sie. Obwohl sie die Songs vor ihrer Erkrankung schrieb, hat ihr während der Therapie vor allem eines dieser Lieder Halt gegeben. „Getrogen“ heißt der Song. „Er handelt davon, dass man...

mehr