zurück

Aktuell

Albumcheck: Adele - 25

Wir haben so viel gehört und Viele haben so viel gesprochen und diskutiert. Jetzt ist es an der Zeit eine erste eigene Bilanz zu ziehen. Wie gut ist es denn nun wirklich...dieses neue Album von Adele?

Nach „19“ mit 19 und „21“ mit 21 hat Adele dieses Jahr mit „25“ mit 25 ihr drittes Album veröffentlicht. Die Erwartungen waren riesig, die Vorfreuden ebenfalls...der Erfolgsdruck damit sowieso auch. Wie konnte Adele ihren bisherigen Erfolg weiter so hoch halten? Sollte sie sich verändern, sollte sie Bewährtes verbessern, sollte sie bei sich bleiben?

Adele gibt die Antwort auf all diese Fragen in ihren Songs. Die...

mehr

Backstage: Crossroad

„Crossroad“, das sind Justin Waldner aus Passeier (Klavier, Cajon, Vocals) sowie Simon Gruber (Gitarre) und Anna Zuegg (Vocals) aus Lana. Letztere sorgte durch ihre Achtungserfolge bei „The Voice of Germany“, einem Casting-Format auf Prosieben/Sat.1, für mächtig Südtiroler „Nationalstolz“.

Heute, nachdem einige Zeit vergangen ist, sieht sie die Erfahrung relativ nüchtern: „Ich habe Licht- und Schattenseiten erlebt. Die Lust aufs Musikbusiness ist durch „The Voice“ gestiegen, weil es einfach toll war mit so vielen begabten Künstlern zu arbeiten. Als sehr anstrengend empfand ich die vielen Interviews, die Kameras,...

mehr

Albumcheck: Glasperlenspiel - Tag X

Angefangen hat alles in der Kirche. Die Religionspopband „Keine Zeit“ war im beschaulichen Stockach eine ganz große Nummer. Mit dabei waren schon damals Carolin Niemczyk und Daniel Grunenberg. Und die beiden gibt’s heute noch.

Mit zunehmender Begeisterung am selber Songs schreiben und mit zunehmendem Erfolg, wollten vor Allem diese beiden besagten Religionspopmusiker mehr. Sie gaben sich den Namen „Glasperlenspiel“ und bekamen als Duo einen ersten Plattenvertrag. Das war 2010. Ihr erstes Ausrufezeichen setzten sie bei ProSiebens Bundesvision Song Contest, bei dem sie mit dem Song Echt begeistern konnten. Die...

mehr

Backstage: Rockaforte

„Music of the moon“ – so nennt sich die aktuelle Single von „Rockaforte“, die auf dem Label von Star-DJ Armin van Buuren, Armada Deep, erschienen ist. Sommerlich-leichte Beats, unaufdringliche Synthesizer-Parts und die Stimme des Niederländers Bjorn Maria, die den Unterschied ausmacht: Das sind die Merkmale des melodischen House-Tracks, der nun in der 17. und endgültigen Version vorliegt.

„Ich habe sehr lange rumprobiert, bis alles zusammengepasst hat.“ Den großen Verkaufserfolg erwartet sich Rockaforte mit „Music of the moon“ nicht: „Er hat aber durchaus das Potenzial auf Streamingplattformen wie Spotify und...

mehr

Backstage: Lads

Es ist der 3. Jänner 2013, ein Donnerstag. Die drei Brüder Colombi spielen ein gemeinsames Konzert in der Bar Cusanus in Brixen. Und genau dieser Tag und dieses Konzert war der Startschuss für unsere „Backstage“-Band dieser Woche. „Nach diesem Konzert kamen dann die weiteren Band-Mitglieder dazu“, sagt Emanuele Colombi, der Sänger der Band.

Neben den drei Colombi-Brüdern – Emanuele, Damiano und Lorenzo - besteht das Line up von „Lads“ aus Gabriele Munini und Raffaele Barberio.

Oft kommt es nicht vor, dass gar drei Geschwister in einer gemeinsamen Band spielen. Doch bei den Colombis war es sozusagen...

mehr

Albumcheck: Coldplay - A Head Full Of Dreams

Wenn die Band Coldplay die Veröffentlichung eines neuen Albums ankündigt, dann ist das jedes Mal allein schon Grund genug, um direkt daraufhin die Vorbestellercharts anzuführen. Das sollte sich auch 2015 nicht ändern.

Jetzt ist es da, das inzwischen siebte Album der Band. Und bereits seit Wochen steht der Name Coldplay in allen Musikportalen ganz vorne und ganz oben in fetten Buchstaben geschrieben. Es scheint fast so, als würden wir in diesem Dezember nicht auf das Christkind, sondern auf genau dieses Album warten. Können die neuen Songs all die Vorfreude erfüllen? Was muss eine Band wie Coldplay tun, um ihren...

mehr

Backstage: Stunde Null

„Gutes bewahren und Neues wagen“ – so lautet das Motto von „Stunde Null“. Jedem politisch interessierten Südtiroler fällt da sofort der Wahlkampfslogan der Südtiroler Volkspartei bei den Landtagswahlen 2013 ein. Der lautete genauso. „Wahrscheinlich ist die SVP Fan von ,Stunde Null‘“, sagt der Sänger, Aaron Puntajer, mit eine Lachen.

Seit Jänner dieses Jahres gibt es die Barbianer Formation – bestehend aus Aaron Puntajer (21, Gesang), Jonas Rabensteiner (23, Gitarre), Markus Aichner (25, Gitarre), Michael Schweigkofler (27, Bass) und Stefan Gantioler (22, Schlagzeug). Bereits vor „Stunde Null“ haben die fünf aber...

mehr

Albumcheck: Silbermond - Leichtes Gepäck

Der Mond scheint Silber. Sie sind nett, sie sind sympathisch und sie machen Musik, die gefällt. Es scheint als hätten Silbermond den Dreh raus. Doch wie lange funktioniert dieser Dreh noch?

10 Jahre sind vergangen...seit ihrem ersten großen in Erscheinung treten und dem ersten Album „Verschwende deine Zeit“. Mit Songs wie Symphonie oder Das Beste haben sie damals schon ihre eigene kleine Musikgeschichte geschrieben.

Jetzt, im Jahr 2015, sind Silbermond um viele Charterfolge und um noch viel mehr Auftritte reicher, sie haben alle Preise abgeräumt, die es abzuräumen gab und sind längst zum festen Bestandteil der...

mehr

Backstage: Johannes Kuen

Kuen ist 19 Jahre alt und spielt Gitarre seit seinem 9. Lebensjahr. „Das Singen ist erst später dazu gekommen. Als ich in der Rock-Coverband MineLine angefangen habe“, sagt er. Seit Anfang des Jahres macht Kuen zudem sein Solo-Ding, bei dem er sich als Singer-Songwriter verwirklichen kann. Viel braucht er dazu nicht: „Die Basis meiner Songs sind die akustische Gitarre und die Texte. Ich möchte, dass die Menschen darauf achten, deshalb singe ich auf Deutsch.“

Das sei eine bewusste Entscheidung gewesen, betont er. „Weil ich nur so meine Gefühle am besten ausdrücken kann und vom Publikum am besten verstanden...

mehr

CD der Woche: Kelvin Jones - Stop The Moment

Klingt so ein Winterabend? Früher musste ein Künstler erst die halbe Welt bespielen, um auf sich aufmerksam zu machen. Heute klappt das Bekannt werden unter Umständen über Nacht. Kelvin Jones hat diese Umstände hinter sich.

Kelvin Jones ist ein ganz normaler Junge, der mit seinen Eltern aus Zimbabwe nach England ausgewandert ist. Dort wächst er mit Musik aus beiden Ländern auf, schreibt seine eigenen Songs und nimmt gelegentlich ein paar davon auf.

Und dann hat dieser Kelvin einen besten Freund. Und dieser beste Freund beschließt eines Tages, dem Kelvin einen Song zu stehlen, um den auf Youtube hochzuladen....

mehr

Backstage: New Redemption

Rock und Powerpop seit 2004. New Redemption das sind Michele Monese (Gesang), Fabrizio Grasso (Schlagzeug), Simon Lorenzin (Gitarre), Alex Rosselli (Gitarre) und Saro Scaggiante (Bass). Aktiv ist die Band seit 2004, wenngleich in etwas anderer Besetzung: Wir haben ziemlich schnell begonnen, eigene Songs zu schreiben, sagen sie. Die EP Morning Star mit vier selbst komponierten Nummern erschien noch im selben Jahr.  

Damals wie heute stehen sie für ehrlichen und schnörkellosen Rock: Wir sind uns immer treu geblieben. Unser Ding ist Rock, von Moden haben wir uns nie leiten lassen. Sie sind als Band in sich und auch...

mehr

CD der Woche: Bryan Adams - Get Up

Klingt Kanada jetzt so? Ohne Fleiß kein Preis. Für keinen Musiker gilt dieses Sprichwort wohl mehr, als für Bryan Adams. Seit 1980 ist er praktisch auf Dauerwelttournee. Der war also immer da...und der war praktisch immer gut. Geht's noch besser?

„Dieses Album hätte ich gern vor 25 Jahren gemacht“, sagt Bryan Adams und meint damit wahrscheinlich die Freiheiten, die er beim Schreiben und Produzieren der neuen Songs hatte. Der Musiker hätte auch genau so gut ein Album mit Adams-typischen, geradlinigen Rock 'n' Roll Nummern machen können...hat er aber nicht. Frei von jeder Konvention und fernab jedes Zwanges der...

mehr