zurück

Aktuell

CD der Woche: Rea Garvey - Prisma

Der Show-Ire

Es war einfach mal wieder Zeit für ein neues Album. Wenn Rea Garvey schon wieder im Jurysessel von „The Voice of Germany“ sitzt, dann wäre es fast fahrlässig den PR-Hype nicht zu nutzen. Hier ist es also pünktlich zum Castingshowstart...Solo-Album Nr.3: Prisma.

Rea Garvey war schon zu seinen Zeiten mit der Band Ramonn bekannt für seine radioaffinen Melodien. Er schrieb Songs, die einfach laufen, ohne großartig anzuecken, ohne großartig Neuland zu erkunden...einfach schöne Lieder. Der Entschluss vor 4 Jahren als Solokünstler weiter zu machen, kam aus dem Bedürfnis heraus, musikalisches Neuland zu...

mehr

CD der Woche: Philipp Dittberner - 2:33

Ein Mehr Hit Wonder?

Ein One Hit Wonder. Philipp Dittberner wollte genau das nie sein und doch läuft er in diesen Monaten Gefahr, genau so eines zu werden. Wolke 4 nennt sich dieser eine Hit, der Fluch und Segen zugleich ist. Die Entscheidung trifft wohl Dittberners neues Album.

Da wir den Mann eigentlich nur wegen seines Hits Wolke 4 kennen, blieb uns das wahre Ich des Sängers bis jetzt verborgen. Dieser eine Song ist dem Anschein nach ja ein dancebasierter Song, bei dem eher ein Produzent und DJ die Drähte zieht, als ein Singer/Songwriter mit Gitarre. Und doch ist  dieser Philipp Dittberner eben der Mann, der...

mehr

Backstage: Mahana

Musik ist intim

Dass die drei eine Band gründeten war eher Zufall. „Es war vor eineinhalb Jahren“, sagt Theresa Gutweniger (20 Jahre), die Sängerin. Man kannte sich von der Oberschule oder über gemeinsame Freunde. Gutweniger selbst ist eine Meranerin, Raphael Gamper (20 Jahre), Gitarrist der Band, ist aus Ulten und die dritte im Bunde, die Gitarristin und zweite Sängerin, Marlene Basso (19 Jahre), ist eine Boznerin.

„Als Raphael und ich wieder einmal gemeinsam jammten, meinte er, dass er jemand kenne, der stimmlich gut zu mir passen würde“, so Gutweniger. Daraufhin hat man sich ein paar Mal getroffen, um...

mehr

CD der Woche: Robin Schulz - Sugar

Der Zeitgeist heißt Schulz

Robin Schulz hat der Clubsound-Welle einen ganz neuen Stempel aufgedrückt. Plötzlich waren die Beats weicher, die Melodien wichtiger und der Faktor „Radio“ größer als je zuvor. Und der deutsche DJ stempelt fleißig weiter.

Er war mal ganz unten, hatte kein Geld und keine Mittel, aber einen Traum und eine Vision. Er wollte Musik produzieren. Und als er soweit war, war Robin Schulz genau zur richtigen Zeit, am richtigen Ort und das noch dazu mit dem richtigen Sound. Er hat sich in den Zeitgeist hineingesetzt, der Djs und Produzenten zu neuen Superstars gemacht hat, der die Clubbeats zu...

mehr

Backstage: Alles zur dritten Staffel

Es geht wieder los

Backstage bleibt auch weiterhin die größte Bühne Südtirols.

An ein und dem selben Wochenende der Song auf Südtirol 1, eine ganze Seite im Dolomiten Magazin und ein Video auf Stol.it...das gibt es nur hier.

Wir gehen mitterweile in Runde 3...soll heißen...wir haben schon 2 Jahre lang jede Woche eine Südtiroler Band, einen Musiker, eine Sängerin vorgestellt und schon längst bewiesen wie viel Kreativität in unserem Land steckt. Und jetzt geht’s eben wieder los...wir möchten südtiroler Musikern die Gelegenheit geben sich bei uns Südtirolern vorzustellen und allen zu zeigen, was sie...

mehr

CD der Woche: Adam Lambert - The Original High

Einmal Queen und zurück

Adam Lambert ist sowas wie der Prototyp der Idealvorstellung eines Castingshowerfinders. Vor 6 Jahren belegte er den zweiten Platz bei der Amerikanischen Show „American Idol“. Was danach kam, überstieg selbst die Vorstellung von Fans der ersten Stunde.

Dass der Newcomer Adam Lambert und die Musiklegende Freddie Mercury im gleichen Atemzug genannt werden, liegt nicht nur an der 4 Oktaven umfassenden Stimme, nicht nur an der sexuellen Orientierung und auch nicht nur an der Bühnenpräsenz, die sich die beiden teilen. Adam Lambert ist praktisch Freddies direkter Nachfolger. Schließlich hat...

mehr

CD der Woche: Namika - Nador

Unser neuer Lieblingsmensch

Hier singt ein junges Mädchen...unschuldig und ehrlich..und verzaubert damit die deutsche Musikwelt. Jetzt beschreitet Namika neue Wege: Vom viralen Social Media Star rein ins Pop Radio.

„Hallo Lieblingsmensch! Ein Rießenkompliment, dafür dass du mich so gut kennst. Bei dir kann ich ich sein, verträumt und verrückt sein...na na na na na...Danke Lieblingsmensch!“ Mit so einfachen und gleichzeitig so durchdringend klaren Worten zieht gerade ein Song durch die Ohren der deutschen Musikwelt. Namika gilt seit der Veröffentlichung dieses Songs als die große Neuentdeckung des musikalischen...

mehr

CD der Woche: Walk The Moon - Talking Is Hard

Wie klingt gute Laune?

Jeder, der Musik macht hat einen Traum. Jede Schülerband will in die große, weite Musikwelt. Viele machen sich auf, sich diesen Traum zu erfüllen, aber nur die Wenigsten haben auch nur den Hauch einer Chance. Auch Walk the Moon hatten keine Chance...aber die haben sie genutzt. 

4 Jungs gehen zusammen in die Schule, gründen eine Band, schreiben eigene Songs, spielen Konzerte und hoffen. Genau diese Situation gibt es allein bei uns in Südtirol hunderte Male.

Diese 4 Jungs aus Ohio in den USA sind inzwischen weltweite Musikstars. Warum hat das bei denen geklappt und bei den ganzen anderen...

mehr

CD der Woche: The Weeknd - Beauty Behind The Madness

Neue Gehörgänge entdecken

Dieser Mann war dafür verantwortlich, dass nicht nur der Film „Fifty Shades Of Grey“ erfolgreich war, sondern auch der Soundtrack zum Film. Mit Earned it, hat er den Titelsong dafür geliefert. Mit   „Beauty Behind The Madness“ will er jetzt nachlegen.

Abel Tesfaye hat gemeinsam mit einem Kumpel mit 17 Jahren beschlossen die Schule abzubrechen.  Er ist praktisch für ein Wochenende abgehauen und daraufhin nie wieder erschienen. Daher kommt sein Künstlername. Und weil es schon eine kanadische Band namens The Weekend gegeben hat, hat er einfach ein „E“ weggelassen und so sein einzigartiges...

mehr

CD der Woche: Florence & The Machine - How big, How blue, How beautiful

Volle Kraft voraus

Der Sound von Florence & The Machine war schon immer groß, voll und reich an musikalischen Eindrücken. Das ändert sich auch im dritten Album nicht. Sonst ändert sich aber viel.

Änderung Nummer 1: Die Band, die bisher als „The Machine“ wenigstens noch in der Bandbezeichnung ihre Berechtigung fand, tritt in diesem dritten Album nun völlig in den Hintergrund. Nicht mal auf das Albumcover hat es die Maschine gebracht...da steht jetzt in großen, bezeichnenden Buchstaben der Name der alles dominierenden Sängerin Florence.

Änderung Nummer 2:Die Geschichten, die Florence & The Machine in ihren...

mehr

CD der Woche: Cro - MTV Unplugged

Cro-ßartig!

Er ist jung, keiner weiß wie er aussschaut und sich öffentlich zu zeigen ist sowieso nicht sein Ding. Cro, der Mann mit der Pandamaske ist jetzt sogar noch ganz viel mehr als nur das.

Wenn der Musiksender MTV auf Einen zukommt und Einen bittet, ein MTV Unplugged aufzuzeichnen, dann ist das für jeden Musiker eine ganz besondere Ehre, die nur den besten vorbehalten bleibt. Cro ist gerade mal 25 Jahre alt, hat erst 2 Studioalben veröffentlicht und gilt noch lange nicht wirklich als Fels in der Brandung der deutschen Popmusik. Und doch ist er der jüngste Künstler, der jemals ein MTV Unplugged spielen...

mehr

CD der Woche: Years & Years - Communion

Hören wir hier das Album des Jahres?

Bei diesen Briten ist alles anders, als es scheint. Years & Years sind weder ein Duo, noch sind sie ein Produzententeam in fetten Studios. Wer sind Years & Years wirklich? Viel mehr als die, mit dem einen Song King.

Stellen wir es an dieser Stelle gleich mal klar: Years & Years sind 3 britische Musiker, die mit richtigen Instrumenten im Proberaum solange am Sound basteln, bis dieser zeitgemäß elektronisch klingt. Ein paar Sterne in Musik- und Downloadportalen könnten damit wohl viele abräumen. Aber mit der vollen Punktzahl gehen nur die Wenigsten ins Rennen. Years & Years...

mehr