zurück

Kinotipps

Kinotipp: Wie in alten Zeiten

Was sich neckt, das liebt sich. Das wird von Emma Thompson und Pierce Brosnan in der romantischen Komödie "Wie in alten Zeiten" launig bestätigt.

Die Ehe ist geschieden, die Kinder sind aus dem Haus und die Firma ist verkauft. Eigentlich wollte der charmante Richard jetzt ein sorgloses Leben genießen. Doch dann stellt er fest, dass die Firma pleite und die Rente für ihn und seine geschiedene Frau verloren ist.

Ein Hedgefondsmanager hat Richard abzockt. Die Geschiedenen fahren gemeinsam nach Paris, um den Gauner zur Rede zu stellen. Das misslingt gründlich. Die beiden kommen auf die Idee, gemeinsam mit einem Freundespaar, ein Collier im Wert von über zehn Mio. Dollar bei der Verlobungsfeier des feinen Herrn an der Cote d'Azur zu klauen.

Pierce Brosnan und Emma Thompson  brillieren als geschiedenes Ehepaar, das durch das...

mehr

Kinotipp: The Equalizer

Ist der Baumarktangestellte vor euch wirklich so harmlos, wie er tut? Im Falle von Robert McCall ist jeder Argwohn angebracht, denn der war früher ein Agent. Jetzt lebt er unter einer neuen Identität – aber die Tarnung hält nicht lange. Als die junge Prostituierte Teri von Gangstern bedroht wird, erinnert sich McCall daran, was er kann. Es ist nicht gut, Verbrecher zu sein, wenn der Equalizer es auch zeigt.

Während er sich an denen rächt, die sich brutal an Hilflosen vergreifen, erwacht McCalls Gerechtigkeitssinn zu neuem Leben. Wenn jemand ein Problem hat, sich die ganze Welt gegen ihn verschworen hat, und er sich an niemanden sonst wenden kann, wird McCall ihm helfen. Er ist der Equalizer

Die kurzen Sequenzen, in denen der meist unbewaffnete Titelheld erst sein Umfeld und seine Gegner sowie deren Schwachpunkte...

mehr

Kinotipp Sin City 2

Regisseur Robert Rodriguez hat sich ordentlich Zeit gelassen. Fast zehn Jahre liegen zwischen seiner legendären Comic-Adaption „Sin City“ und dem Nachfolger. Mit „Sin City 2“ wird die Kult-Comic-Verfilmung nun fortgeführt.

Sin City - Die Stadt der Sünde ist bevölkert von einsamen, so verzweifelten wie verlorenen Seelen. An jeder Ecke lauert das Verbrechen, hier eine dunkle Spielhölle, da ein Stripclub. Üble Gestalten, hässliche Mörder und sexy Prostituierten-Gangs. Frauen, die Wodka direkt aus der Flasche saufen. Gesetze zählen nicht, und Polizisten sind auch in „Sin City 2“ kaum mehr als bemitleidenswerte Verlierer

Der Film ist eine Fantasie zwischen Sexheft und Schundroman und bewusst übergroß in Szene gesetzt. Szene für Szene folgt „Sin City 2“ der Strategie der Überbietung. Jedes Bild soll ein Inbild sein: Die...

mehr