zurück

Gsundes Südtirol

G’sundes Südtirol: Bockshornklee, Muskatnuss, Koriander

Gerade typische Wintergewürze wie Bockshornklee, Muskatnuss und Koriander bringen nicht nur viel für unser Wohlbefinden, sondern auch für unsere Gesundheit, erklärt Radiodoktor Christian Thuile.

 

Um die seinerzeit seltene und daher begehrte Muskatnuss wurden sogar erbitterte Kämpfe geführt, heutzutage fehlt sie in keiner Küche mehr. Etwas davon kommt in jedes Kartoffelpüree und wird auch gerne in gekochten Spinat gerieben, ansonsten findet sie aber eher weniger Verwendung. Was sehr schade ist, denn diese intensiv-würzige Nuss (eigentlich der Kern der Muskatfrucht) bringt auch verschiedene, für unsere Gesundheit...

mehr

G’sundes Südtirol im Dezember: Wintergewürze

Bestimmte Gewürze sorgen für ein wohliges Gefühl und stellen insgesamt einen Gewinn für die Gesundheit dar, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile.

 

In den typischen Wintergewürzen steckt weitaus mehr als „nur“ ein vertrauter Duft und Geschmack, sie helfen uns auch gesund zu bleiben. Sie stärken unser Immunsystem, machen uns widerstandsfähiger und sind außerdem ein tolles Mittel gegen die Kälte, egal ob wir sie in Speisen oder in Tees verwenden. Ingwer, Chili und Curry sind der beste Beweis dafür, dass uns Gewürze teils ordentlich einheizen können, diese drei treiben uns oft regelrecht den Schweiß auf die...

mehr

G’sundes Südtirol: Bauch an Kopf

Unser so genanntes Bauchhirn hat in vielen Belangen ein wichtiges Wort mitzureden, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile.

Bauch und Kopf sind im ständigen Austausch und wer schon mal eine Diät gemacht hat, weiß wie sehr Beschwerden aus der Mitte im Kopf für Aufruhr sorgen können. Die Verdauung hat definitiv auch sehr viel mit unserem Wohlbefinden zu tun. Heute weiß man, dass der Darm mit seinen rund 100 Millionen Nervenzellen sogar auch darauf einen Einfluss hat, ob und wie sich eine Depression entwickelt.

 

Wenn unsere Verdauung nicht gut funktioniert, der Darm durch bestimmte Ernährungsgewohnheiten oder...

mehr

G’sundes Südtirol: Wurmfortsatz, Milz, Gallenblase

Einige unserer Organe werden für ziemlich verzichtbar gehalten und ohne Bedenken entfernt, was unser Radiodoktor Christian Thuile für einen Fehler hält.

 

Die Natur hat es eigentlich so eingerichtet, dass wir alle unsere Organe für bestimmte Zwecke benötigen. Aber vielfach ist man der Meinung, dass es beispielsweise auf den Wurmfortsatz (Appendix), der gerne einfach als Blinddarm bezeichnet wird, nicht so ankommt. Der eigentliche Blinddarm ist dabei gar nicht gemeint, das wäre ein viel größerer Teil am Beginn des Dickdarmes, aber auch der kleine Wurmfortsatz wir gebraucht.

 

Der Wurmfortsatz ist vor allem wichtig...

mehr

G’sundes Südtirol: Reizdarm(-Syndrom)

Der Reizdarm ist einer der häufigsten Gründe für Arztbesuche, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile, die Akupunktur ist ein Behandlungsansatz.

 

Oft wird für solche Magen-Darm-Beschwerden, die trotz vieler Untersuchungen keine organische Ursache ergeben, auch der Begriff „nervöser“ Reizdarm verwendet. Betroffene haben meist jahrelang damit zu tun und sind in ihrer Lebensqualität wirklich eingeschränkt und fühlen sich am Ende oft recht hilf- und hoffnungslos in die Psychoecke gestellt. Dabei handelt es sich um ein eigenes Krankheitsbild, bei dem das Nervensystem des Darmes, unserer Verdauung, viel...

mehr

G’sundes Südtirol im November: Die goldene Mitte

Fast jeder 2. Arztbesuch hängt heutzutage mit unserer Verdauung zusammen, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile.

 

Insgesamt verarbeitet unser Magen rund 1 Kilo Nahrung am Tag, im Laufe unseres Lebens sind das um die 30 Tonnen (!). Jeder Bissen, den wir zu uns nehmen legt etwa eine Strecke von 9 m in unserem Körper zurück. Alles im Darm zusammen, bringt es auf eine stattliche Oberfläche von bis zu 500 Quadratmetern und unsere Mitte wird von Billionen von emsigen Bakterien bevölkert und von rund 100 Mio. Nervenzellen mit Informationen versorgt, daher spricht man auch oft vom „Bauchhirn“.

 

Damit Nahrung in...

mehr

G’sundes Südtirol: Herbstliche Heilkräuter

Das eine oder andere nützliche Kräutlein finden sich auch jetzt noch auf unseren Wiesen- und Waldböden, erklärt Radiodoktor Christian Thuile.

 

Heilkräuter muss man bei uns gar nicht lange suchen, sie sprießen praktischerweise einfach um uns herum, sozusagen direkt vor unserer Haustür. Nur werden sie oft als Unkraut abgetan und in ihrer Wirkung für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden verkannt.

 

Die Braunelle (im Bild) ist ein fast vergessenes Heilkraut, außerdem wird es wegen der blau-lila-farbigen Blüten gerne mit dem Wiesenklee verwechselt und wir gehen auch deswegen meist achtlos daran vorbei. Man kann...

mehr

G’sundes Südtirol: Herbstklassiker Keschtn

Die (Edel-)Kastanie ist ein ziemlicher Alleskönner, in Bezug auf unsere Gesundheit, erklärt Radiodoktor Christian Thuile.

 

Eine Kastanie bringt nahezu alle Vitamine und Mineralstoffe mit, die wir gerade im Herbst dringend brauchen. Und sie macht tatsächlich glücklich, weil sie viele B-Vitamine enthält und vor allem auch in hoher Konzentration den Ausgangsstoff für das so genannte Glückshormon (Serotonin): ein Eiweiß namens Tryptophan.

 

Was den Wert der Kastanie noch ausmacht, ist ihr hoher Kaliumgehalt, der unter anderem den Natriumspiegel in unserem Blut reguliert und damit Blutdruckproblemen vorbeugt, wie...

mehr

G’sundes Südtirol: Herbstklassiker Kürbis

Bunte Kürbisse sind nicht nur besonders dekorativ, sondern auch ein echtes Highlight für unsere Gesundheit, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile.

 

Was der Spargel im Frühling, ist der Speisekürbis im Herbst: ein sehr spezielles saisonales Gemüse. Er hat einen eigenen, feinen Geschmack und bringt so viele unterschiedliche, wertvolle Inhaltstoffe mit, dass wir ihn gut und gerne zum heimischen Superfood zählen können. Außerdem weist er eine tolle Sättigungskurve auf, macht uns also sehr lange satt und das bei nur 25 kcal auf 100 g (jeder Apfel bringt es auf mehr). Seine verschiedenen Inhaltstoffe sind gerade...

mehr

G’sundes Südtirol im Oktober: Herbstglück

Gerade jetzt im Herbst können wir noch einmal aus den Vollen schöpfen und genießen und damit gleichzeitig auch unsere Abwehr stärken, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile.

 

Es sind die herrlichen bunten Farben, die würzig-frische Luft, das besondere Licht, die Herbstsonne und vor allem auch die typischen kulinarischen Vorzüge dieser Jahreszeit, die uns einfach nur gut tun und uns dabei unterstützen stark aufgestellt in Richtung Winter zu kommen.

 

Mit den warmen Herbstsonnenstrahlen holen wir uns noch den letzten Schub an Vitamin D, das Großteils durch die Sonne auf der Haut gebildet wird und ein wichtiger...

mehr

G’sundes Südtirol: Herz stärken und schützen

Unser Lebensstil ist ein entscheidender Faktor für die Herzgesundheit, von der Ernährung über die Bewegung bis zur Entspannung, erklärt Dr. Christian Thuile.

 

Herzprobleme sind oft hausgemacht, obwohl wirklich jeder von uns in der Vorsorge vieles selbst für die Herzgesundheit tun könnte. Mit relativ wenig Aufwand und mit dem Wissen, das wir heutzutage alle haben, sind sogar 10-14 Jahre gesunde Lebenszeit mehr herauszuholen.

 

Als wichtigsten Risikofaktor für unser Herz nennt der bekannte Vorsorgemediziner das Rauchen und appelliert an alle Raucher: „Wenn Sie es noch nicht geschafft haben, damit aufzuhören, wenn...

mehr

G’sundes Südtirol: Essen fürs Herz

Mit den passenden Zutaten und der richtigen Zubereitung stärken wir auch Herz und Kreislauf, so unser Radiodoktor Christian Thuile.

 

Eine ausgeglichene, in erster Linie pflanzenbasierte Ernährung, zweimal in der Woche mit Fisch und Fleisch ergänzt, wäre ideal für unser Herz, also im Grunde die so genannte „mediterrane Kost“. Darunter verstehen wir nicht unbedingt das, was heutzutage in Italien, Griechenland und Spanien bevorzugt auf den Tisch kommt. Gemeint ist die ursprüngliche, typisch mediterrane Ernährungsweise mit viel Gemüse, auch Hülsenfrüchten, sonnengereiftem Obst, gesunden Ölen, regelmäßig Fisch,...

mehr