zurück

Feuer & Flamme

Marco Wanda in "Feuer und Flamme"

Die eigene Stimme zu hören, findet er immer noch „urflashig“. Dabei sind Marco Wanda und seine Rockband Wanda Kult, obwohl sie erst seit gut fünf Jahren im Geschäft sind. Nach „Bussi“ und „Amore“ wollte der Wiener mit der italienischstämmigen Mutter eigentlich ein düstereres drittes Album zaubern. Und dann kam er seiner unbändigen Lebenslust doch nicht aus. Das neue Wanda-Album „Niente“ kreist um Themen wie Kindheit, Erwachsenwerden, Tod, ohne schwer zu wiegen. Am Ende siegen die Streicher.

Erst vergangene Woche holten sich Wanda wieder zwei Mal den Amadeus – in der Kategorie Pop Rock und Song des Jahres mit...

mehr

Zum Nachhören: Anastasia Zampounidis

Schlank, gesund und glücklich - so soll uns ein Leben ohne Zucker machen, verspricht die Bestsellerautorin Anastasia Zampounidis in ihrem Buch „Für immer zuckerfrei“. Sie selbst verzichtet seit 12 Jahren gänzlich auf Zucker. Was für viele unrealistisch und nicht machbar klingt, ist für die gebürtige Griechin längst zur Routine geworden.

Anfangs kassierte sie noch ein Augenrollen in Restaurants, wenn sie ihr Essen mit dem Zusatz bitte zuckerfrei bestellte, doch mittlerweile ist ihre Botschaft auch dort angekommen. Dass man auch ohne Zucker voller Energie stecken kann, beweist sie nicht nur als Fernsehmoderatorin,...

mehr

Zum Nachhören: Polit-Popstar Gregor Gysi

Der Jurist Gregor Gysi ist bis heute Deutschlands prominentester und charismatischster Linkspolitiker. Ein scharfer Verstand, gepaart mit Berliner Schnauze und einer ordentlichen Portion Humor, sind sein Erfolgsrezept. 2015 trat er als Fraktionsvorsitzender der Linken im Deutschen Bundestag zurück und wurde 2016 von der Europäischen Linken zu ihrem Präsidenten gewählt. Seitdem ist Gysi zwar immer noch genauso beschäftigt, aber er höre anders zu, bestätigen ihm seine Kinder.

70 Lebensjahre Erfahrung und drei Herzinfarkte haben ihn zu dem gemacht, der er heute ist, und eigentlich habe er sechs Leben gelebt, sagt...

mehr

Zum Nachhören: Managerin des Jahres

Barbara Pizzinini ist nicht nur eine Frau der Worte, sondern vor allem eine Frau der Taten. Als Geschäftsführerin der Sozialgenossenschaft EOS setzt sie sich seit 2005 unter anderem für Kinder und Jugendliche in schwierigen Situationen ein. Aber auch Asylanten und Flüchtlinge liegen ihr am Herzen.

Unzählige Projekte hat sie in den vergangenen Jahren vorangetrieben, zur Not sogar eigene Cafés eröffnet. Die gebürtige Gadertalerin ist überzeugt, dass soziales und wirtschaftliches Denken zusammen gehören; und dass das auch umsetzbar ist, beweist sie jeden Tag aufs Neue. Dies war nur einer von vielen Gründen, der die...

mehr

Zum Nachhören: Wolfexperte Max Rossberg

Max Rossberg stolpert im Alter von 12 Jahren direkt neben dem Haus seiner Eltern in Kanada über den ersten Wolfsriss seines Lebens. Vielleicht ist es genau die Nähe zur Natur in den zwei Jahren in den kanadischen Wäldern damals, die ihn nicht mehr los lässt und ihn heute zu einem der begeistertsten Wolfsfreunde und -kenner im gesamten Alpenraum macht.

Schon mit 16 tritt er den Grünen bei und macht sich unter anderem stark für die Anti-Atomkraft-Bewegung „Atomkraft? Nein Danke“. Im Jahr 2014 gründet er mit seiner Ehefrau Anni die European Wilderness Society, die sich einsetzt für die Bewahrung der Wildnis in...

mehr

Zum Nachhören: Manuela Mölgg

Die Geschwister Manuela und Manfred Mölgg aus St. Vigil in Enneberg verfolgen immer schon eine gemeinsame Mission: Das Skifahren. Für Manu ist die Zeit als Ski-Profi allerdings vorbei. Vor kurzem schrieb die sympathische Skirennläuferin auf Facebook: „It's Time To Say Goodbye“ und das nach 17 Jahren und über 280 Rennen im Skiweltcup.

Die 34-jährige gehört zweifelsohne zu den beliebtesten Sportlerinnen Südtirols, auch bei vielen Kollegen aus dem Skizirkus ist sie sehr beliebt – wobei einer sogar ihr Herz erobert hat: Werner Heel. Beim Sonntagsfrühstück auf Südtirol 1 verrät Manuela Mölgg wie es jetzt weiter gehen...

mehr

Zum Nachhören: Rückenpapst Dr.Grönemeyer

„Der größte Teil der Rückenschmerzen hat mit Muskelverspannungen zu tun. Der Rücken ist mehr als ein Körperteil, er ist ein psychosomatisches Organ.“ In dieser Überzeugung nähert sich Dr. Dietrich Grönemeyer den Leiden seiner Patienten. Er ist einer der bekanntesten Mediziner Deutschlands, Medizinunternehmer, Professor für Radiologie und gilt als Vater der sogenannten „Mikrotherapie“, einer ganz speziellen Form der minimalinvasiven Chirurgie. Bevor er zu einer Operation rät im Kampf gegen Rückenschmerzen, baut er auf das richtige Maß an Bewegung, gesunde Ernährung und Stressabbau.

Schon lange plädiert er für...

mehr

Zum Nachhören: Schauspielerin Caroline Peters

Caroline Peters arbeitet gern und viel, denn das was sie macht, macht sie mit unglaublicher Leidenschaft. Die beliebte Schauspielerin dreht Filme und Fernsehserien und gehört seit Jahren zum Ensemble des Wiener Burgtheaters. Dabei liebt die Darstellerin vor allem die Abwechslung und den Facettenreichtum, den die Schauspielerei mit sich bringt.

Doch so offen die Wahl-Wienerin vor der Kamera auch sein kann, ihr Privatleben hält sie gut unter Verschluss. Ihr Partner habe mit der Filmwelt ohnehin nichts am Hut und so genießt sie privat das Leben fernab vom Medienrummel. Beim Sonntagsfrühstück auf Südtirol 1 gewährte...

mehr

Zum Nachhören: Stermann & Grissemann

Die beiden Satiriker Dirk Stermann (der stoische Duisburger) und Christoph Grissemann (der grantige Innsbrucker) begannen ihre Karrieren beim Radio. Gemeinsam gestalteten sie beim ORF seit 1991 die Sendung „Salon Helga“, bis 2011 betrieben sie auch beim Berliner Sender Radio Eins eine Satiresendung. 1997 fanden Stermann & Grissemann ins Fernsehen, 1998 erschien ihr erstes gemeinsames Buch. Vor allem seit 2007 leben die beiden vor einem breiten Publikum ihr satirisches Talent und ihren recht eigenwilligen Interviewstil aus: „Willkommen Österreich“ auf ORF eins hat ihnen bis nach Südtirol viele Fans beschert.

Ab...

mehr

Zum Nachhören: Dominik Windisch!

Für Dominik Windisch ist ein großer Traum in Erfüllung gegangen, seit kurzem gehört er zur Weltelite des Biathlons. Gleich zwei Bronze-Medaillen hat er bei den olympischen Winterspielen in Pyeongchang gewonnen. Aus Südtiroler Sicht ist er damit der erfolgreichste Südtiroler Olympionike 2018.

Im Jugendalter belegte der Oberrasner meistens einen der hinteren Ränge, was ihn jedoch nie besonders störte. „Aufgeber gewinnen nie, Gewinner geben nie auf“ – das ist sein Lebensmotto und dem ist Dominik Windisch bis heute treu geblieben. Von seinem Weg von den hinteren Rängen zu den vorderen, seiner Zeit bei Olympia in...

mehr

Zum Nachhören: Papermoon in Feuer&Flamme

In den 1990er Jahren feierte die Wiener Sängerin Edina Thalhammer an der Seite von Gitarrist Christof Straub mit dem Duo Papermoon einen zarten Erfolg nach dem anderen. Nicht nur Songs wie „Tell me a Poem“ oder „Over You“ sind vielen Musikfans in Südtirol in guter Erinnerung. Nach vielen erfolgreichen Jahren gingen beide im Jahr 2015 getrennte Wege und seither führt Edina Thalhammer das Projekt Papermoon alleine bzw. mit wechselnden musikalischen Partnern an ihrer Seite weiter.

Nicht nur die Texte, sondern auch die Melodien der bezaubernden Songs in englischer, französischer und deutscher Sprache stammen...

mehr

Zum Nachhören: Quellenhof-Chef Heinrich Dorfer

Heinrich Dorfer ist zweifelsohne ein Macher. Bereits in der dritten Generation lenkt er gemeinsam mit seiner Frau Meggy die Geschicke im Sport & Wellness Resort Quellenhof im Passeiertal. Mit viel Mut, Weitsicht und Visionen haben sie aus dem ehemaligen Dorfgasthaus ein über die Grenzen hinaus bekanntes Paradies für Erholungshungrige geschaffen.

Ein schwerer Schicksalsschlag – der Vater verstarb als Heinrich Dorfer neun Jahre alt war – ließ ihn und seine drei Geschwister schon früh erwachsen werden. Dorfer musste im elterlichen Betrieb mitarbeiten und Verantwortung übernehmen. Doch die Liebe zur Gastronomie...

mehr