zurück

Feuer & Flamme

Zum Nachhören: Schauspieler Günther Götsch im Sonntagsfrühstück

Als freischaffender Schauspieler, Kabarettist, Regisseur und Sprecher ist Günther Götsch aus der Südtiroler Kulturlandschaft nicht mehr wegzudenken. Sieben Premieren im Jahr sind für ihn keine Seltenheit, souverän füllt er jede Rolle, sei es jetzt die des Jesus, die des verführten Lehrers oder, wie im Moment, die des selbst erkorenen und verqueren Ritters Don Quijote bei den Schlossfestspielen Dorf Tirol.

Das Textlernen falle ihm heute leichter als vor zwanzig Jahren, sagt er, nur körperlich müsse er sich vor wilden Ranggel-Szenen auf der Bühne einfach besser einwärmen. Auch das Vatersein erlebt er heute, mit...

mehr

Zum Nachhören: Kabarettist Rolf Miller

Er gilt als Minimalist unter den Kabarettisten. Auf der Bühne braucht er nämlich nicht viel, außer ein Mikrofon, einen Stuhl und eine Flasche Wasser: Rolf Miller. Der Meister der vergessenen Pointen und der nicht vollendeten Sätze.

Egal ob deutscher Kabarettpreis, Kleinkunstpreis – Miller hat sie alle und füllt schon seit Jahren die Hallen in Deutschland. Auch bei uns in Südtirol war er schon ein paar Mal zu Gast und hat nur gute Erinnerungen daran: „Ich weiß noch wie ich das erste Mal mit dem Zug nach Brixen gefahren bin. Ich war in Sulden auch schon mal zum Skifahren. In Südtirol lässt es sich sehr gut leben“....

mehr

Zum Nachhören: Sophie Gräfin Goess-Enzenberg in Feuer&Flamme

Sophie von Haerdtl ist 1964 in Wien als Kaufmannstochter geboren und arbeitete dort nach der Matura als Säuglingsschwester, als Stadtführerin und als Personalberaterin. Als sie mit 26 ihre Schwester verlor, die ihr sehr nahe stand, lud sie ihr Bekannter, Michael Graf Goess-Enzenberg, mit einem sehr berührenden Brief auf das Weingut Manincor in Kaltern, das er von seinem Onkel geerbt hatte.

Überraschender Neuschnee am Cäciliensonntag – ein Wink des Schicksals, wie Gräfin Sophie heute lachend behauptet - verhinderte dann eine pünktliche Heimfahrt und die beiden verliebten sich ineinander. Inzwischen haben die...

mehr

Zum Nachhören: Musikproduzent Kontent

Er ist der Mann hinter so einigen Südtiroler Musikstars. Nicht nur den beiden Max Zischg-Songs „Need You“ und „Creatures Of The Night“ hat er seinen Feinschliff verpasst, sondern auch mit Tracy Merano an ihrem Hit “Noise“ gebastelt.

Kein Wunder also, dass ihn viele bei uns im Land als vielversprechendsten Südtiroler Musikproduzenten bezeichnen. Vor kurzem hat Konstantin, alias „Kontent“ seinen ersten eigenen Song „Talking“ präsentiert und es damit auf Anhieb in die Musikrotation von Südtirol 1 geschafft. Die Musik war dabei schon immer seine große Leidenschaft: „Ich habe als Kind angefangen Klavier zu spielen und...

mehr

Oscarreif: Giorgio Moroder zum Nachhören

Vater der Discomusik, Synthesizer-Papst, wie auch immer wir den Grödner Musikproduzenten und Komponisten Giorgio Moroder nennen: Es klingt zu sehr nach Gestern für all das, was er bis heute musikalisch stemmt. Egal ob Barcelona, Moskau, London oder New York, er füllt die Hallen auf seiner aktuellen Tournee „Celebration of die 80s“ – mit jungen genauso wie älteren Menschen.

Gerade arbeitet er an einem Musical und am Soundtrack für eine Wiederauflage des Fliegerfilms „Top Gun“, der 1986 über 350 Millionen Dollar einspielte. Drei Oscars, vier Grammys und 100 Platin-Schallplatten, auf diesen Erfolgen könnte er sich...

mehr

Zum Nachhören: Ottfried Fischer

Er ist ein Urgestein der deutschen Kabarettszene und als „Bulle von Tölz“ hat er ein Stückchen Deutsche Fernsehgeschichte geschrieben: Ottfried Fischer. Dass die Schauspielerei der richtige Weg für ihn sei, wusste er bereits nach seiner ersten Premiere.

„Zwischendurch hatte ich zwar eine Krise und wollte wieder Jura studieren, aber zwei Hörsaalbesuche haben mich sofort wieder ins Kabarett zurückgetrieben“, erinnert er sich zurück. Für Ottfried Fischer sind Krisen dazu da, um sie zu meistern. Genauso handhabt er es auch mit seiner Krankheit Parkinson. „Parkinson ist für mich inzwischen ein Gefährte; ein Freund...

mehr

Zum Nachhören: Kletterass Anna Stöhr in Feuer&Flamme

Zweifache Weltmeisterin, zweifache Europameisterin, vierfache Siegerin im Gesamtweltcup: Im Bouldern war die Tirolerin Anna Stöhr jahrelang das Maß aller Dinge bei den Damen weltweit. Geboren und aufgewachsen in Rum nahe Innsbruck, am Fuße der Nordkette, begann sie schon als Mädchen mit dem Klettern bzw. dem Wettkampfklettern und gewann im Lauf ihrer Karriere alles, was es zu gewinnen gibt. Vor gut einem Jahr erlitt die 30Jährige im Training einen Bandscheibenvorfall und musste dadurch nicht nur auf die Heim-WM in Innsbruck im vergangenen Herbst verzichten, sondern beendete verfrüht ihre aktive Wettkampfkarriere....

mehr

Zum Nachhören: Volksanwältin Morandell

Als alte/ neue Volksanwältin führt sie eine der wichtigsten Einrichtungen unseres Landes: Gabriele Morandell. Erst vor kurzem präsentierte sie ihren fünfjährigen Tätigkeitsbericht. Über 20.000 Beratungen, 5.000 Beschwerden.

Diese Zahlen sind zum einen beeindruckend, zum anderen zeigen sie, wie wichtig die Volksanwaltschaft für Südtirol ist. Gabriele Morandell liebt diese Herausforderung: „Ein guter Arbeitstag ist es für mich immer dann, wenn es Kompromisse gab. Wenn ich etwas lösen konnte und sich am Ende der Bürger bei mir bedankt. Dann bin ich auch glücklich und gehe entspannt nach Hause.“

Die Rechte von Herr...

mehr

Zum Nachhören: Musicalstar Maya Hakvoort!

Maya Hakvoort zählt seit vielen Jahren zu der erlesenen Handvoll großer Musicalstars im deutschsprachigen Raum. Sie stammt eigentlich aus Holland, wo sie nach eigenen Angaben eher singen als sprechen konnte und im Alter von vier Jahren zum ersten Mal in einem Ballett auf der Bühne stand. Ihre Ausbildung absolvierte sie am Konservatorium in Maastricht, der Kleinkunstakademie und der Schauspielschule „De Trap“ in Amsterdam.


1994 kam Maya Hakvoort als Kaiserin Elisabeth im gleichnamigen Musical nach Wien und sorgte in dieser Rolle über sechs Jahre lang für ausverkaufte Abende. Über Evita, Kiss me Kate und Les...

mehr

Zum Nachhören: Miss Südtirol Felicia Gamper

Erst vor kurzem hat sie ihren 19. Geburtstag gefeiert, „Zett-Miss Südtirol“ Felicia Gamper. Wenn sie heute auf ihre kurze Karriere zurückschaut, steigen ihr die Tränen in die Augen: „Ich hatte damals überhaupt nicht damit gerechnet, dass ich gewinne“.

Im vergangenen Herbst wurde die fesche Ultnerin, zur schönsten Frau Südtirols gekürt. Auch heute noch hört es sich für sie ungewohnt an, wenn man sie als Miss Südtirol anspricht: „Ich bin so froh, dass ich diese Chance habe. Es ist nie langweilig! Mich freut es vor allem, dass ich so viele Menschen kennen lerne.“ Ihr Herz gehört Peter aus St. Felix, er ist ihre...

mehr

Zum Nachhören: Kletterer Christoph Hainz in Feuer&Flamme

Christoph Hainz, Jahrgang 1962, gehört seit dreißig Jahren zu den vielseitigsten Allround-Alpinisten und den gefragtesten Bergführern Südtirols. Seinen Namen erwarb er sich vor allem durch zahlreiche Erstbegehungen schwierigster Felsrouten in den Dolomiten, seinen Beinamen „Zinnenmann“ durch seine unzähligen Touren an den Drei Zinnen, aber seine Expeditionen führten ihn immer wieder auch an die entlegensten Wände der Welt: nach Grönland, Alaska, Patagonien oder Jordanien.

Von seiner bescheidenen Kindheit auf einem Bergbauernhof im Mühlwaldertal, seinen waghalsigsten Unternehmungen und seinen Erfahrungen als...

mehr

Zum Nachhören: EU-Experte Markus Warasin

„Im Kabinett des Präsidenten zu arbeiten ist zwar nicht mein Traumjob (wg. des Arbeitspensums), aber es ist eine tolle Etappe in meiner Karriere“, schmunzelt Markus Warasin aus Girlan - trotzdem fühlt er sich sehr geehrt: „Wir haben 7.000 Beamte im europäischen Parlament, wie viele können im Kabinett des Präsidenten Tajani arbeiten?“.

Jetzt stehen die EU-Wahlen vor der Tür, nur richtig Stimmung dafür aufkommen will (noch) nicht. Woran das liegt? Und warum diese Wahlen die wichtigsten in der Geschichte sind? Nicht nur diese Fragen hat der Südtiroler EU-Beamte Markus Warasin an diesem Wochenende im...

mehr