zurück

Feuer & Flamme

Zum Nachhören: Luis Durnwalder

Nur wenige Südtiroler haben Südtirols Geschichte dermaßen entscheidend mitgeschrieben, wie er: Alt-Landeshauptmann Luis Durnwalder. Ein ganzes viertel Jahrhundert stand er als Chef an der Spitze Südtirols. Gegen Ende seiner Amtszeit ist ihm allerdings ein eisiger Wind entgegengeweht, weil er für manche einfach nicht mehr „trendy“ war und es kam ja noch dicker. In den letzten Jahren ist Luis Durnwalder immer wieder wegen seiner Prozesse in die Schlagzeilen geraten. Ein Geburtstagsinterview mit vielen Höhen, aber auch manchen Tiefen.

Hätte er sich seinen Abschied als Landeshauptmann schöner vorgestellt? Das ist nur...

mehr

Zum Nachhören: Musiker Philipp Trojer in "Feuer und Flamme"

Philipp Trojer aus Bozen (Jahrgang 1996) ist einer der gefragtesten Band-Gitarristen Südtirols (bei Westbound, dem Acoustic Duo Since 11 oder ehemals bei Max von Milland), vor zwei Jahren wagte er dann den Schritt, sich als Musiker selbständig und mit eigenen, deutschsprachigen Rocksongs auf den Weg zu machen. Seit Corona nun absolviert er ein Praktikum beim Nachrichtenportal stol.it. Er lebt in Bozen, seine Freundin Valentina derzeit noch in Berlin.

Philipp Trojer wünschte sich eine Gitarre, seitdem er denken kann und ihm sein Vater zum ersten Mal „House of the Rising Sun“ von The Animals vorspielte. Und mit...

mehr

Zum Nachhören: James Cottriall

Was muss geschehen, dass selbst ein Strahlemann wie James Cottriall sein Lachen verliert? Der erfolgreiche Musiker hat seine Tochter in den USA zurückgelassen und zog nach der Scheidung von seiner Ex-Frau wieder nach Wien. Seitdem trennen ihn und seine Tochter Lily tausende Kilometer. Sicherlich ein Grund, aber nicht der ausschlaggebende, wie er im Südtirol 1-Sonntagsfrühstück verrät.

„Ich wusste, ich kann meiner Tochter nur etwas bieten, wenn ich mich rette,“ das sind harte Worte von einem Mann, den wir eigentlich nur gutgelaunt kennen. Aber von vorn: James Cottriall hat von einer ganz großen Musikkarriere in...

mehr

Zum Nachhören: Alice Merton im Sonntagsfrühstück

Alice Merton zählt seit ihrem Debüt-Album „Mint“ vor zwei Jahren zu den erfolgreichsten Popsängerinnen Deutschlands. Als Tochter einer Deutschen und eines Iren wuchs sie aber in New York, Kanada, Deutschland und England auf. Sie studierte Songwriting an der Popakademie in Mannheim und nahm als Coach (und Siegerin) an der neunten Staffel der Pro7-Castingshow „The Voice of Germany“ teil. . Mit ihrem Freund lebt Alice hauptsächlich in Berlin, plant aber schon ihren nächsten Umzug nach London.

Erst die Ekstase auf der Bühne, danach die Einsamkeit im Hotelzimmer: Dieser Alltag eines Popstars kann seine Spuren...

mehr

Zum Nachhören: Andreas Gabalier

Wenn es um erfolgreiche österreichische Musiker geht, also richtig erfolgreiche, dann kommt uns ziemlich schnell Andreas Gabalier in den Sinn. Der Volks-Rock’n’Roller hat sich 2019 ein Jahr Pause von der Öffentlichkeit genommen und wollte letztes Jahr ein fulminantes Comeback landen. Corona hat ihm allerdings einen Strich durch die Rechnung gemacht! Keine Konzerte, keine großen Auftritte, sondern Stille. Wie war diese Zeit für ihn? Nur eine der Fragen an Andreas Gabalier, der diesmal Gast ist, im Sonntagsfrühstück auf Südtirol 1.

„Es gibt so viele Leute, die so viele Sorgen und wirklich Grund haben zu jammern....

mehr

Zum Nachhören: Herbert Pixner in Feuer&Flamme

Die Zeiten sind vorbei, in denen der Musiker Herbert Pixner (45) mit Gewalt in eine Schublade gepresst wurde. Ob experimentelle Volksmusik oder Weltmusik – inzwischen reicht die Beschreibung „Pixner-Musig“. Über 1.500 Konzerte hat er in den vergangenen 16 Jahren allein mit seinem „Herbert Pixner Projekt“ gespielt. Mit seiner Frau Sybille und den beiden Kindern Anna und Leopold lebt er seit zwei Jahren in Gnadenwald in Tirol.

Herbert Pixner sei ein Geber, sagt seine Schwester Heidi, selbst Harfenistin im „Herbert Pixner Projekt“ über ihren älteren Bruder. „Eines stimmt sicher – wir spielen jedes Konzert, als wäre...

mehr

Zum Nachhören: Peter Trenkwalder

Normal kann jeder, er liebt Herausforderungen: Peter Trenkwalder. Seine Firma hat sich jahrzehntelang auf Bauen im extremen Gelände spezialisiert. Sein bisheriges Lebenswerk ist das Becherhaus auf 3.200 Metern Höhe. Wie war dieses Arbeiten auf der höchste Baustelle Südtirols - davon erzählt Trenkwalder ausführlich im Sonntagsfrühstück auf Südtirol 1.

Wenn es ums Bauen in extremen Geländen geht, dann fällt bei uns im Land schnell der Name von Peter Trenkwalder. Wenn er von seinen Baustellen erzählt, dann merkt man relativ schnell, dass er gerne Sachen bewegt und glücklich bei dem ist, was er tut. Er hat Spaß dabei...

mehr

Zum Nachhören: Biostatistiker Markus Falk im Interview

Markus Falk, Jahrgang 1967, hat unheimlich viel Spaß an der Mathematik und hat sie deshalb zu seinem Beruf gemacht. Als Biostatistiker rechnet er nicht für irgendwelche Regierungen oder die Pharmaindustrie, sondern ist in der Grundlagenforschung tätig, unterrichtet u.a. an der Claudiana in Bozen und genießt das Tun-und-lassen-Können, was er will. Er hat vier Kinder bzw.Stiefkinder, zwei Enkel und pendelt ca. im Zwei-Wochen-Rhythmus zwischen Bruneck und Wien, wo seine Frau lebt.

Vier Stunden recherchieren und rechnen, vier Stunden schlafen. Dann das Ganze von vorn. Diesen Rhythmus hatte sich Markus Falk bei...

mehr

Zum Nachhören: Anger

Mittelschulzeit in Brixen. Ein überaus cooles Skater Girl trifft auf einen sehr emotionalen Jungen. Im ersten Moment mögen sie sich nicht wirklich. Erst im Zweiten, werden sie sogar ein Paar, machen gemeinsam Musik und versuchen als „Anger“ von Wien aus die Musikwelt zu erobern. Eines haben die beiden Brixner jetzt schon geschafft: Nora Pider und Julian Angerer wurden mit dem renommierten österreichischen Musikpreis Amadeus ausgezeichnet. Ein Frühstück mit einer der aktuell erfolgreichsten Südtiroler Bands.

Die Musik von Anger ist für manche vielleicht von einem anderen Stern. Sie schwebt zwischen Verträumtheit...

mehr

Zum Nachhören: Schauspieler Karl Markovics in "Feuer und Flamme"

Aus dem österreichischen Film und Fernsehen ist der Wiener Karl Markovics nicht mehr weg zu denken. Bis heute unvergessen ist er als Bezirksinspektor Stockinger in der Krimiserie „Kommissar Rex“, es folgten legendäre Filme wie „Hinterholz 8“ und „Komm, süßer Tod“. Inzwischen ist er nicht mehr nur als Schauspieler, sondern auch hinter der Kamera als Drehbuchautor und Regisseur, im Einsatz. Mit seiner Frau, der Schauspielerin Stephanie Taussig, lebt er in der Nähe von Wien, die beiden haben zwei erwachsene Adoptivkinder.

Halb 10 Uhr vormittags, das sei seine liebste Tageszeit, erklärt Karl Markovics: „Weil der...

mehr

Zum Nachhören: Heidi Messner

Erfolgreiche Südtiroler Influencer gibt es nicht viele, sie gehört dazu: Heidi Messner. Ihre Follower auf Instagram – an die 80.000, kennen die sympathische Sarnerin als „Heidi From The Mountains.“ Was möchte sie mit ihren Postings erreichen? Sie will uns dazu motivieren, noch mehr Zeit in der Natur zu verbringen, denn dort gibt es immer wieder Neues zu entdecken.

Vor einigen Jahren hat Heidi Messner Instagram aus Spaß auf ihr Handy geladen. Mittlerweile sind es Zehntausende, die ihr folgen und sogar Hunderttausende, die sich ihre Postings anschauen. Ihren Namen „Heidi From The Mountains“ hat sie sich zum Spaß...

mehr

Zum Nachhören: TV-Koch Björn Freitag in "Feuer & Flamme"

Björn Freitag übernahm 1996 im Alter von 23 Jahren das elterliche Restaurant „Goldener Anker“ in Dorsten/Nordrhein-Westfalen und führte es 2001 zu einem Michelin-Stern. 11 Jahre lang war er bis heuer Mannschaftskoch des FC Schalke 04, und vor allem ist er seit über 20 Jahren als Fernsehkoch tätig (meist im WDR, aber auch als Juror in der ZDF-Kochshow „Die Küchenschlacht“ seit 2013). Mit seiner Ehefrau, der Schauspielerin Anna Groth, lebt Björn Freitag in Dorsten.

Das Schimpfen mit seinen Mitarbeitern in der Küche hat sich Björn Freitag schon vor langer Zeit abgewöhnt. „Da steckt immer nur die eigene Unsicherheit...

mehr