zurück

Feuer & Flamme

Felix Neureuther in Feuer&Flamme

Fünf Weltmeisterschafts-Medaillen hat alleine Sohn Felix Neureuther im Laufe seiner aktiven Skiweltcup-Karriere gewonnen, vier Weltmeisterschafts- und drei Olympia-Medaillen seine Mutter, Ex-Skirennläuferin Rosi Mittermaier. Und keine davon hängt an der Wand oder in irgendeiner Vitrine in beiden Haushalten in Garmisch-Partenkirchen. Stattdessen duftet es nach den selbergebundenen Tannenkränzen an der Wand und dem frischgebackenen Christstollen. Das ist einer der Gründe, warum Ex-Skirennläufer Felix Neureuther trotz seiner vielen Erfolge immer am Boden und „der nette Bub“ geblieben ist.

Unpünktlich sei er gern,...

mehr

Zum Nachhören: Strietzel-Stuck

Unter seinen Spitznamen „Strietzel“ kennen ihn wohl die meisten von uns: Hans-Joachim Stuck. In seiner Karriere bestritt er über 70 Formel 1-Rennen, gewann zweimal das 24 Stunden-Rennen von Le Mans und wurde auch Tourenwagen-Meister. Nicht umsonst wird Stuck von vielen als lebende Deutsche Rennfahrer-Legende bezeichnet.

Jener Sieg, an den er heute noch gern zurück denkt war sein letzter: „Der letzte Erfolg ist immer der schönste, und das war das 24 Stunden-Rennen auf dem Nürburgring auf BMW“. Nicht nur von den spannendsten Momenten seiner Karriere hat er im Sonntagsfrühstück auf „Südtirol 1“ ausführlich erzählt,...

mehr

Zum Nachhören: Margot Mayrhofer in Feuer&Flamme

Die Apotheke des Vaters zu übernehmen, war Plan B für die Niederösterreicherin Margot Mayrhofer. Plan A eröffnete sie ihren Eltern bei einem gemeinsamen Abendessen im Restaurant: die Schauspielausbildung in Wien zu absolvieren. „Vielleicht hat sich mein Vater zusammengerissen, weil Menschen an den Tischen neben uns saßen. Vielleicht dachte er: `Das wird eh nichts mit der Schauspielerei`“, lacht sie. Mit ihrer Körpergröße von 1,86 m prophezeiten ihr auch manche ihrer Lehrmeister Probleme dabei, später geeignete Rollen zu finden.

Dabei macht gerade das markante Erscheinungsbild von Margot Mayrhofer oft den Reiz...

mehr

Zum Nachhören: Viviane Geppert

Die meisten von uns kennen sie als Fernsehmoderatorin: Viviane Geppert (28). Aber auch auf Instagram sorgt sie als Influencerin immer wieder für Gesprächsstoff. Dort nimmt die schöne Wahl-Münchnerin ihre Fans mit durch den Alltag und gibt ihnen viele Tipps mit auf den Weg.

Woran sich viele aber nicht mehr erinnern, schon mit 15 Jahren hat Geppert an der zweiten Staffel von „Germany`s Next Topmodel“ teilgenommen und damit ihre ersten Erfahrungen im Showbusiness gesammelt. Heute moderiert sie „Red“ und „Taff“ auf ProSieben und berichtet jedes Jahr live vom roten Teppich der Oscarverleihung.

Welche Stars sie...

mehr

Zum Nachhören: Armin Assinger im Sonntagsfrühstück

Als Skirennläufer hat der Kärntner Armin Assinger in Abfahrt und Super-G seit 1984 vier Weltcupsiege gefeiert. Aber öfter noch als beim Feiern war er in der Reha anzutreffen: Bei einem fatalen Sturz in Wengen zog er sich vor 30 Jahren mehrere Bänderrisse in beiden Knien zu. Die Folge waren weitere Verletzungen und die Tatsache, dass Armin in den darauffolgenden Rennen seiner Karriere stets die letzten paar Prozent Risikobereitschaft fehlten, um der Allerschnellste sein zu wollen. Was ihm aber an Erfolg beim Profisport verwehrt blieb, kostet er jetzt in seiner zweiten Karriere als Moderator aus: Im Oktober erst...

mehr

Zum Nachhören: Michael Mittermeier

Von Deutschland, über Österreich bis zu uns nach Südtirol kennt ich jeder: Comedy-Star Michael Mittermeier. Er gilt als Vorreiter der deutschen Stand-Up-Comedy, der sich sogar in den englischsprachigen Raum vorgewagt hat. Zum Beispiel trat er in New York auf, aber auch in Großbritannien.

Wo hat alles angefangen? Ende der 80iger Jahre stand der Bayer bei einem U2-Konzert in der ersten Reihe, bei dem er sogar auf die Bühne zu Bono durfte. Genau in diesem Moment entdeckte er seine Bühnenleidenschaft. Mittlerweile ist Michael Mittermeier aus der deutschen Comedy-Szene gar nicht mehr wegzudenken.

Im...

mehr

Zum Nachhören: Olympiasieger Matthias Steiner in Feuer&Flamme

Matthias Steiner aus Niederösterreich ist Ernährungs- und Fitnesscoach, Unternehmer, Buchautor, Schlagersänger, Hobbybauer, aber vor allem ehemaliger Gewichtheber und als solcher Olympiasieger 2008 in Peking. Obwohl das Gewichtheben als absolute Randsportart gilt, ging sein Siegerfoto damals um die ganze Welt: Matthias hält neben Blumenstrauß und Goldmedaille das Foto seiner kurz zuvor verstorbenen Ehefrau Susann in die Kamera. Dieses Foto erzählt von viel Trauer, Wut und Befreiung eines Mannes, der seinen Vater schon als Bub in die verrauchtesten Katakomben Österreichs zu Wettkämpfen begleitete.

Auch die...

mehr

Zum Nachhören: Daniel Frank

Vor wenigen Wochen noch, war seine sportliche Zukunft völlig offen: Daniel Frank. Während der HCB Südtirol Alperia vor Saisonstart einen neuen Spieler nach dem anderen unter Vertrag nahm, wurde über nichts so viel diskutiert, wie über die Personalie Frank.

„Eine grausige Zeit“, sagt der Meraner heute. Denn HCB-Chef Dieter Knoll entschied, wenn im Kader noch Punkte frei sind, erhält er einen Vertrag, ansonsten heißt es Abschied nehmen. Harter Tobak für Daniel Frank, bei dem sich schon seit Jahren alles um den HCB Südtirol dreht. Ein Verein für den er sogar sein letztes Hemd geben würde.

Wie er sich aus diesem...

mehr

Zum Nachhören: Alphaville-Sänger Marian Gold im Sonntagsfrühstück

Der Musiker Marian Gold – eigentlich Hartwig Schierbaum, Jahrgang 1954, aus Herford in Nordrhein-Westfalen – schrieb vor allem in den 1980ger Jahren als Mitgründer und Sänger der Band Alphaville Musikgeschichte. Erfolgshits wie „Forever Young“ und „Big in Japan“ prägten eine ganze Generation und machten Gold mit seiner markanten, berührenden Stimme und seinem androgynen Erscheinungsbild zum Idol. Eigentlich wollte er Maler werden und drohte in der Hausbesetzer-Szene und dem Chaos des damaligen Westberlins unterzugehen, doch als er merkte, dass sich auch ohne große musikalische Erfahrung – Synthesizer und...

mehr

Zum Nachhören: Christian Kargl

Erst im Jänner ist ihm ein neuer Segelweltrekord gelungen: Christian Kargl. 421 Seemeilen nonstop in einer nur vier Meter langen Nussschale, auf dem vor allem das Schlafen zur Herausforderung wurde. Seit Jahren gilt Kargl als bester Segler Österreichs.

„Mit 6 Jahren bin ich das erste Mal auf dem Segelboot meines Opas gestanden. Eine sehr schöne Zeit. Damals bin ich im Hafen in einem kleinen Kinder-Boot zwischen den Booten hin und hergefahren und habe Schokoladen gesammelt. So habe ich auch das Manövrieren gelernt.“ Heute dreht sich in seinem Leben alles ums Segeln.

Nicht nur von seinem Büro mit Meerblick...

mehr

Zum Nachhören: FC-Bayern-Reha-Coach Simon Martinello im Sonntagsfrühstück

Der Reha-Trainer Simon Martinello bereitete den Ausnahmesprinter Usain Bolt auf Olympia 2016 in Rio vor und dieser holte drei Mal Gold. Martinello bekam Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger wieder fit für die EM 2016, und der chinesische Ausnahmepianist Lang Lang vertraute nach Problemen mit seinen Händen genauso auf Martinellos Künste wie Moderator Thomas Gottschalk in Sachen Rücken. Nach seinem Sportwissenschafts-Studium und dem Master blieb der gebürtige Mühlbacher 2012 in München und arbeitet seitdem für den bekanntesten Sportmediziner der Welt, Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt.

Erst kümmerte er sich...

mehr

Zum Nachhören: FF-Präsident Gapp

Über 300 Freiwillige Feuerwehren gibt es in Südtirol. Allein letztes Jahr haben sie über 582.000 freiwillige Arbeitsstunden geleistet. Beachtliche Zahlen, über die sich auch Wolfram Gapp freut. Seit knapp zehn Jahren ist der Naturnser Präsident der Freiwilligen Feuerwehr Südtirol.

Ein Mann der nicht nur stolzer Vater von drei Kindern ist, sondern sich am elterlichen Hof - so oft es geht, auch um den Apfel und Weinanbau kümmert. In „Feuer und Flamme“ erzählte Gapp wie er Familie und Arbeit unter einen Hut bringt, wieso Südtirols Eltern der Feuerwehr gerne ihre Kinder anvertrauen und warum Südtirol in der...

mehr