UPDATE: Fotos in der Wolke sichern

Online Speicher, sind eine gute Alternative zu externen Festplatten. Nicht nur zur Datensicherung sondern auch für ihr Fotoarchiv. Welche Cloud Speicher Anbieter die besten sind und welche Vorteile diese Art der Datenspeicherung bietet sagen wir Ihnen in dieser Woche.

Seid wir unser Smartphone immer mit uns dabei haben, werden auch immer mehr Fotos geschossen. Und die müssen gespeichert, organisiert und gesichert werden. Sicherlich können Sie die auf dem Computer zu Hause machen, leichter geht das mit Cloud Speicher, also Festplatten Speicher im Internet.

Die Fotos können direkt vom Smartphone, ohne Kabel via Internet auf den Speicher geladen werden. Fotos von einer Kamera werden am besten mit einem PC in den Online Speicher geladen. Damit sind die Fotos gesichert und überall abrufbar. Das ist der größte Vorteil, Sie können auf ihre Bilder sowohl vom Smartphone, vom Tablet als auch vom Computer zu Hause zugreifen. Ohne einen USB Stick oder eine externe Festplatte mit sich rumzutragen. 

Es gibt verschiedene Anbieter:

Die bekanntesten sind Apple, Google und Dropbox. Alle bieten ein Kostenloses Startpaket mit 2 bis 15 GB. Wer mehr will zahlt eine Monatsgebühr. Bei Google bekommen Sie z.B. 100 GB für 1,99 Euro. Neben dem Speicherplatz bekommen Sie dann noch zusätzliche Funktionen, wie das automatische organisieren Ihrer Fotos nach Aufnahmedatum oder die Möglichkeit die Fotos auf Facebook zu teilen oder via Mail zu verschicken. 

Je nach Anbieter werden die Bilder direkt vom Smartphone auf den Cloudspeicher geladen. So haben Sie ein immer synchronisiertes Fotoarchiv. Besonders gut funktioniert dies bei Apple mit der ICloud und IPhones oder bei Google mit Google Drive bei Android Smartphones. Die entsprechenden APPs und Programme, die für die Arbeit mit den Cloudspeichern nötig sind, sind kostenlos.