Album Check: Olly Murs - 24 HRS

Die größten Alben der letzten Monate zählten gerade mal höchstens 10 Songs...in der Deluxe Version vielleicht 14. Das neue Album von Olly Murs ist eine willkommene Abwechslung. Mit 16 Songs präsentiert er „24 HRS“.

Als Olly Murs vor 6 Jahren als Zweitplatzierter die britische Castingshow „X-Factor“ aufgemischt hat, ahnte wohl noch niemand, dass aus dem jungen Mädchenschwarm schon bald ein international gefeierter Popstar werden würde. Mit Songs wie Heart Skips A Beat oder Troublemaker platzierte er schnell Tophits in den Charts...und seitdem ist er in diesen Charts geblieben.

Sein Erfolgsrezept: Popsongs, verpackt in tanzbaren Ohrwürmern. Wenn man ein Klischee bedienen möchte, könnte man die Musik von Olly Murs auch als perfekt umgesetzten Radiopop bezeichnen.

Im neuen Album vertraut er ganz auf dieses bewährte Erfolgsrezept...treibt es sogar noch einmal auf die Spitze. Viel Tanzbares, viel Hängenbleibendes, viel Schnulziges und viel Hörbares. Und doch ist Olly Murs nie der übercoole Popstar, der mit Glamour und Glitzer ein mangelndes Talent kaschiert. Der kann singen, der hat gute Songs und der sieht gut aus. Diese authentische Erscheinung macht Olly und seine Popmusik am Ende zu einer Popmusik, zu der man stehen kann...die man gern haben darf.