G’sundes Südtirol im Dezember: Wellness für die Gesundheit

Zwischendurch dem Alltag entfliehen, auch mal an sich selbst denken, das brauchen wir alle, erklärt unser Radiodoktor Christian Thuile.

 

Sich verwöhnen (lassen), zur Ruhe kommen, den anstrengenden Alltag abschütteln, Verspannungen lösen, das verstehen die meisten unter dem Begriff „Wellness“. Was es im Konkreten für jeden Einzelnen bedeutet, kann ganz unterschiedlich sein und es tut uns nicht nur gut, sondern ist tatsächlich auch eine Art von Medizin für Körper und Geist.

 

Unseren Alltag bestimmen oft Stress und Hektik, gerade auch jetzt in der Vorweihnachtszeit und deswegen sehnen wir uns und sind alle auf der Suche nach Entspannung. Das kann einfach Bewegung an der frischen Luft sein, wie das moderne „Mindful Walking“, das können die unterschiedlichsten Anwendungen sein, bis hin zu Yoga und Meditation, alles womit wir unsere Batterien vorübergehend wieder aufladen können.

 

Wellness kann, muss aber nicht mit einem Wellnesshotel und mit teuren Anwendungen verbunden sein, das kann auch ganz unkompliziert daheim stattfinden. Dr. Thuile rät: Sie nehmen sich einen Nachmittag von allen Aufgaben frei, lassen sich beispielsweise ein Bad mit ätherischen Ölen ein, machen sich eine Naturjoghurt-Honig-Maske, eine Kanne Kräutertee, stellen Kerzen auf, hören sanfte Musik und genießen.

 

Sauna gilt als der Inbegriff für gesunde Entspannung und lässt uns nicht nur mächtig ins Schwitzen kommen, sondern tut auch Körper und Seele gut, so der bekannte Vorsorgemediziner. Neben den Abwehrkräften, denen wir durch regelmäßige Saunabesuche ordentlich auf die Sprünge helfen können und die dadurch gerade auch gegen Erkältungen viel besser gewappnet sind, entspannt in der Sauna auch die Muskulatur und profitiert auch besonders unsere Haut, die dadurch besser durchblutet wird.

 

Massagen werden in vielen Kulturen seit Jahrtausenden medizinisch eingesetzt und inzwischen haben wir wirklich die Qual der Wahl, von der klassischen Rücken- und die Fußreflexzonen-, über die Thai-, bis zur exotischen Lomi-Lomi-Massage. Je nach Massageart kann die Wirkung auf unseren Körper zwar unterschiedlich sein, aber mehr oder weniger zielen alle darauf ab, durch bestimmte Techniken über Haut, Muskulatur und Bindegewebe die Entspannung zu fördern und bei körperlichen Beschwerden Abhilfe zu verschaffen.

 

Meditation ist sicher der Königsweg zur Entspannung und es ist auch längst belegt, dass das Meditieren beim Behandeln und Vorbeugen von verschiedenen seelischen und körperlichen Krankheiten helfen kann. Sehr gute Ergebnisse lassen sich dadurch etwa bei depressiven Verstimmungen und bei Migräne erzielen.

 

„Wellness für die Gesundheit“ im Dezember in der Gesundheitspraxis „G’sundes Südtirol“.

 

Tipps und Infos vom bekannten Südtiroler Komplementärmediziner, Ernährungsexperten und Bestsellerautor Dr. Christian Thuile, tätig im Medical Center Quellenhof in St. Martin Passeier. Ihre Fragen können Sie uns auch mailen (bitte Telefonnummer angeben).