Geschichte lernen leicht gemacht

Zahlen, Daten, Fakten - sie sind nicht nur trocken, sondern meist auch schwer zu merken. Doch muss Geschichte immer so langweilig sein? "Nein!", sagt der studierte Geschichtsexperte Philipp Kammerer und gründete kurzerhand den YouTube-Kanal „Geschichte lernen leicht gemacht“.

Wann war nochmal die Schlacht bei Waterloo?  Und wie hieß doch gleich der letzte römische Kaiser? Für Schüler ist der Geschichtsunterricht oft schwer und langatmig. Das weiß auch Philipp Kammerer. Deshalb hat der Südtiroler Geschichtsabsolvent einen YouTube-Kanal eröffnet und damit beachtlich viele Klicks erreicht.

Mit dem freundlichen Satz „Hallo und herzlich willkommen bei Geschichte lernen leicht gemacht!“ begrüßt Philipp in jedem Video seine Zuseher. Mit seinen Videos erleichtert er Schülern das Geschichtsverständnis und liefert zusätzliche Fakten, Zusammenhänge und Hintergründe zu gängigen Geschichtsthemen aus dem Schulbuch.

Dass seine Videos einen entscheidenden Vorteil bei Prüfungen liefern, davon ist der gebürtige Pusterer überzeugt. „Wenn man ein Video zu einem historischen Thema bei mir schaut, dann wird man auch die entsprechende Prüfung schaffen“, ist er sich sicher. Die etwa 20.000 Klicks pro Geschichtslektion scheinen ihm Recht zu geben, das Interesse ist auf jeden Fall da.

Seit März 2016 dreht Philipp seine Beiträge fürs Netz. 40 Geschichtsthemen kamen auf seinem Kanal bereits so zusammen. Die Videos nimmt er in seiner Wohnung in Wien auf. Sein Gäste- bzw. Arbeitszimmer dient dazu als Kulisse. Ansonsten braucht er nichts weiter als eine Tafel, ein Mikro, ein Handy zum Filmen und natürlich Zeit.

„Ich mache das alles selber, ich bin eine komplette One-Man-Show“, so Philipp und unterstreicht, „ich recherchiere und schreibe das Skript ganz alleine. Ich filme mich auch selbst. Ich brauche im Grunde nur ein paar Requisiten und ein Handy und erstelle so eigenständig YouTube-Videos.“ Geld hat Philpp Kammerer damit anders als bekannte YouTube-Kollegen bisher noch nicht verdient, dazu haben die Klicks dann doch noch nicht gereicht, aber das ist für ihn nicht das Wichtigste: „Diese Videos zu machen und meinen Channel zu führen, macht mir Spaß. Das Feedback der Community ist super und das motiviert mich auch zum Weitermachen“, sagt er.

Na, Nachhilfe nötig oder einfach Interesse die eigenen Geschichtskenntnisse aufzufrischen? Dann überzeugen Sie sich selbst vom didaktischen Können von Philipp Kammerer: www.youtube.com/channel/UCCc4nTaOlmjOFRjxLxLHNvw