Gartentipp: Sommerfeeling mit Dahlien

Dahlien kommen jetzt erst in die Erde! Zwar haben die Züchter Dahlien nun in aller Größen und Blütenfarben hervorgezaubert doch eine Eigenschaft konnten auch sie der Dahlie nie abringen: die Winterhärte. Ihre Knollen vertragen keinen Frost und werden daher erst nach den Eisheiligen ab Mitte Mai gepflanzt. Übrigens: 1791 erhielt sie zu Ehren des schwedischen Botanikers Andreas Dahl ihren Namen.

Wie und wo pflanzt man Dahlien?
Modery´s Trick: Für eine frühe Blüte lege ich die Knollen für einige Zeit ins Wasserbad und pflanze sie erst dann ein. Die Knollen werden circa fünf Zentimeter tief in die Erde gesetzt.   Je nach Wuchshöhe eignen sich viele Sorten auch für die Kultur im Kübel. An einem sonnigen Standort bilden Dahlien mehr Blüten als im Halbschatten oder Schatten. Einige zeichnen sich durch einen besonders großen Blütenreichtum aus. 

Pflegetipp:
Wenn Sie sich einmal in der Woche Zeit nehmen, um Verblühtes zu entfernen, werden Sie bestimmt überrascht sein, wie viele neue Blüten sich immer wieder bilden! Für jede Blüte oder jede Samenkapsel, die Sie entfernen, entstehen zwei neue Knospen! In den Achseln des ersten Blatts, unter den abgeschnittenen Blüten, bilden sich nämlich zwei Triebe mit Knospenansätzen. Wenn Sie die verblühten Dahlien nicht abschneiden, produziert die Pflanze zunächst Samen und die neue Triebe kommen gar nicht  zum Vorschein. Übrigens: Das Kommen und Gehen von Blüten wiederholt die Dahlie bis zum ersten Nachtfrost im Herbst. 

Welche Gefahr bedroht die Dahlie?
Hochwachsende Dahliensorten benötigen einen Stab, um nicht umzuknicken. Um Verletzungen an den Knollen zu vermeiden, ist es am besten, wenn der Stab schon beim Pflanzen der Knollen mit in die Erde gesteckt wird. Man kann sie aber auch, wie früher in Bauerngärten üblich, an einen Zaun pflanzen, der ihnen Halt gibt. 

Kann man die GRÖSSE  der Dahlienblüten beeinflussen?
Die Größe der Dahlienblüten lässt sich mit einem Trick beeinflussen: Wenn eine einzelne, besonders große Blüte am Ende des Stiels gewünscht wird, entfernt man möglichst früh alle seitlichen Blütenknospen. Wird dagegen die Spitzenknospe entfernt, bilden sich viele kleine Blüten am Trieb. 

Schnittblumen:
Dahlien sind schöne Schnittblumen. Sie werden dann geschnitten, wenn die meisten Blüten geöffnet sind. Um die Haltbarkeit nicht zu beeinträchtigen, schneidet man am besten frühmorgens. Bevor die Dahlien in die Vase gestellt werden, entfernt man alle nicht geöffneten Knospen. Blätter, die ins Wasser hängen, werden ebenfalls entfernt, denn sie würden die Haltbarkeit der Blumen verkürzen