CD der Woche: Calvin Harris - Motion

Die Sound-Maschine schlägt zu! Calvin Harris ist der aktuell bestbezahlte DJ der Welt. Mit seinem viertenAlbum „Motion“ macht er einen Schritt hin zum Radio-Dance. Hatten wir das nicht erst schon mal irgendwo gehört?

Letzte Woche ist das neue Album von DJ-Kollege David Guetta erschienen und wir haben es auch letzte Woche an dieser Stelle vorgestellt. Das Fazit aus den 14 neuen Guetta Songs: Der Schritt vom Club-Sound hin zur großen Popmusik ist unverkennbar. Und David Guetta steht bei Weitem nicht alleine da. Mittlerweile ist dieses Phänomen längst zu einer ganzen Bewegung geworden...eine Bewegung mit lauter Djs im Balanceakt zwischen Mainstream Pop und Club Dance. Calvin Harris galt immer als der Bombast...der DJ, der die EDM (Electronic Dance Music )Szene hat groß werden lassen. Er war immer der mit der nötigen Portion Glaubwürdigkeit und dem Gespür für die ganz großen Sounds. Eigentlich ändert sich daran im neuenAlbum nichts...außer, dass die Melodien manchmal größer sind als Sound und Beat zusammen. So kommt es auch, dass die bisherigen Singles (u.a. Summer, Blame) allesamt Chartstürmer geworden sind. Kritiker und Fans streiten sich unterdessen um das Recht, Calvin Harris dafür entweder erst recht zu lieben oder ihn als zu glatt gebügelt in die Tonne zu schmeißen. Wer am Ende Recht hat, entscheidet wohl jeder einzelne Harris Hörer selbst...es bleibt aber, dass der DJ seinen Status nur noch untermauert und seinen Karriereweg nur noch weiter ebnet.Calvin Harris ist kein Künstler und kein virtuoser Musiker...er ist eben diese Sound Maschine,die es wieder mal geschafft hat, durch noch mehr Melodie ein ganzes Album vielschichtiger Dancesongs zu produzieren, an denen viele ihre helle Freude dran haben werden. 

00:00 / 02:08