Backstage: The Shea

Er ist eine Ein-Mann-Show: „The Shea“. Der Gargazoner Othmar Schönafinger, so sein bürgerlicher Name, setzt dabei vor allem auf den Sound der Sixties und auf Brit-Pop – ohne aber zu kopieren.

Ganz im Gegenteil: Die Songs von „The Shea“ haben ihren ganz eigenen Dreh. Vor allem aber haben sie eines: „Vitamine“, wie er selbst sagt.
Es ist eine gesunde Mischung aus Retro und modern. Natürlich sind Einflüsse aus den 1960er-Jahren und aus den 1990er-Jahren enthalten, etwas Beatles, etwas Oasis, sagt Schönafinger. „Aber es fließen auch eine ganze Menge an modernen Einflüssen in meine Songs.“

Sehen Sie hier das Backstage Video von The Shea...