Album Check: Die Toten Hosen - Laune der Natur

Die Toten Hosen sind Kult, Punk, Rock, Pop, Stilikonen, Vorbilder, Rebellen, Meinungsmacher, Stars, Musiker...und erfolgreich wie eh und je.

Ganze 25 Alben hat die Band bereits hinter sich, und trotz Höhenflügen und Tiefschlägen haben die Toten Hosen immer noch Lust darauf die Toten Hosen zu sein. Sänger Campino: „Niemand hat mit dem Erfolg von „Ballast der Republik“ gerechnet und auch die anschließende Tournee hat alle unsere Erwartungen gesprengt. Die letzten Jahre haben uns viel Freude bereitet, aber es gab auch richtig bittere Momente: Der Tod unseres Freundes und langjährigen Managers Jochen Hülder war ein Schock. Anderthalb Jahre später mussten wir auch von unserem ehemaligen Schlagzeuger Wölli Abschied nehmen, der den Kampf gegen eine Krebserkrankung verlor. Beide Erlebnisse haben uns wieder einmal klargemacht, wieviel Glück wir einerseits als Band mit unserer Freundschaft haben und dass andererseits auch unsere Zeit nicht ewig währt.“

Kein Statement könnte die Art und Weise der Band wohl treffender beschreiben: ehrlich, gefühlvoll, respektvoll, motivierend.

Nach genau all dem klingt auch das neue Album „Laune der Natur“, von dem Viele im Vorfeld bereits Vieles erwartet haben. Es sollte tiefgründig sein, es sollte Back To The Roots sein, es sollte stadiontauglich sein und es sollte intim sein. Irgendwie haben es die Toten Hosen schlussendlich geschafft all die Erwartungen zu erfüllen.