Abschied von der EAV: Thomas Spitzer im Sonntagsfrühstück

Wiener Stadthalle, 14.September 2019: Zum letzten Mal gehen die Bühnenscheinwerfer aus für die Erste Allgemeine Verunsicherung, und Tränen fließen im Zuschauerraum und auf der Bühne. „1000 Jahre EAV“, wie die Abschiedstour der letzten Monate geheißen hat, waren es zwar nicht, aber immerhin 42 sehr erfolgreiche für die Austro-Kultband. Und galt Sänger Klaus Eberhartinger auch immer als Gesicht der EAV, steckt hinter vielem doch ein anderer Mann: Gitarrist, Texter und Grafiker Thomas Spitzer aus Graz.

1977 gründet er die EAV und prägte im Lauf der Jahrzehnte jedes Albumcover, jedes Bühnenbild, jedes Kostüm und jeden Wortwitz in den Texten der Bands. Wilde schwarze Piratenmähne, kellertiefer Bass und heiße Gitarrenriffs: der ideale Kontrast zum ulkig-elastischen Eberhartinger. Reißt Spitzer vor einem Auftritt ein Hosenknopf, näht ihn seine 41 Jahre jüngere Freundin Nora an und im Frühling kam der gemeinsame Sohn der beiden zur Welt. Von späten Vaterfreuden, großen Plänen nach der EAV und seiner neu entdeckten Liebe zu den Bergen, hat Gitarrist, Komponist und Grafiker Thomas Spitzer am Sonntag in „Feuer und Flamme“ bei uns erzählt…

00:00 / 39:13